Wein am Limit - Hendrik Thoma

Beiträge zum Thema "Vinsanto von Losi"

08.12.2013 - Folge 148

Vinsanto „Der heilige Wein“

10 Kommentare

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weine im Video

Name des Weines Soulfaktor Preisspanne
1999 Vinsanto del Chianti Classico „Querciavale“
Azienda Agricola Losi ,Toskana
Soulfaktor 5
30- 40 Eur

Liebe Walinauten,

keine Zeit ist hektischer als die Adventszeit. Die meisten Weinhändler verdienen am Jahresende soviel wie in den Monaten zuvor. Süßer die Kassen nie klingeln, als wie zu dieser Jahreszeit!

Leider vergessen wir in der Schnelligkeit des Alltags viele „alte Bräuche“. Einer davon ist sich mal ein Glas Vinsanto zu gönnen. Der „heilige Wein“ ist ein klassischer Festtagswein und wird in seinem Ursprungsland nur zu besonderen Gelegenheiten getrunken.

Die vollreifen Malvasia- und Trebbiano Trauben werden an Schnüren aufgehangen und bis Anfang Dezember an einem luftigen Ort getrocknet. Dadurch erhöht sich der Zucker-und der Säuregehalt in den Beeren gleichermaßen. Dann wird der noch unvergorene Most zusammen mit etwas Madre, einem trüben Hefesatz aus dem gefüllten Wein des Vorjahres, in ein 100 Liter Fass –dem Caratelli- gegeben. Dieses Fass wird zu 80% mit Wein gefüllt, damit es durch den Sauerstoff zur gewollten Oxydation während der Reifung im Fass kommt. Danach wird das Caratelli fest verschlossen und für die Reifung an einen luftigen, wetterfühligen Ort verbracht. Dort bleibt es mehrer Jahre, manchmal Jahrzehnte liegen. Der Wein beginnt zu gären und durch die hohen Temperaturunterschiede während der Reifephase entsteht ein sehr individuelles Produkt. Jedes Fass ist etwas anders und manche verderben sogar, weil der Wein während seiner Reifung im verschlossenen Fass nicht kontrolliert werden kann. Erst beim Öffnen zeigt sich, wie gut die Hefe und der Zucker in den Jahren miteinander zurecht gekommen sind.

Den Vinsanto gibt es in sehr unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Einige sind sehr süß und konzentriert, andere hingegen, deutlich trockener. Ich persönlich mag die letztere Variante, denn es ist für mich die typischere.

Der 1999 er Vinsanto von Losi ist ein klassisches Beispiel und ein großartiger, 10 Jahre im Fass gereifter Wein. Er hat das typische Bukett von Toffee, Butter, gerösteten Mandeln, kandierten Früchten mit einer sehr dezenten Süße. Dazu kommt eine köstliche feine Säure, die den Geschmack fast unendlich auf der Zunge hinterlässt. Ein sensationelles Erlebnis zu Mandelkuchen, einem Gorgonzola, oder gereiften Tomme de Savoie.

Schön, dass bald wieder Weihnachten ist.

Ich wünsche weiterhin eine frohe Adventszeit,

Euer Hendrik

Menu