Wein am Limit - Hendrik Thoma

Beiträge zum Thema "Author: hendrikthoma"

24.09.2014 - Folge 197 / Teil 2

Das Sud-Ouest „Weinduell“

0 Kommentare

Liebe WALinauten,

es geht weiter mit unserem kleinen Wettbewerb. Nachdem das Team Charlotte und Axel den ersten Punkt für sich entscheiden konnte, geht es heute in die nächste Runde.

Der Austragungsort für die Aufgabe ist das kleine Anbaugebiet Côtes du Bruhlois in Südwesfrankreich. Es umfasst weniger als 200 Hektar und ist in erster Linie ein Rotweinanbaugebiet. Die Weißweine aus Chenin Blanc und Chardonnay sind nur als Landweine zugelassen. Seit 2011 hat die Côtes du Bruhlois ihren AOP Status, aber Wein aus dieser Region gibt es schon seit dem 14. Jahrhundert. Vor allem der tieffarbende Vin Noir ist eine Spezialität, die man wieder pflegt. Angebaut werden auf den lehmigen und kalkhaltigen Böden der Appellation Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Tannat, Malbec, Gamay und die seltene Arboriou Traube.

Der Präsident der Appellation, Joel Carcenas und seine Winzer wachen mit strengen Augen über die Einhaltung der Regularien dieser Folge.

Alles weitere im Video….

Mehr Spaß im Weinberg,

Euer,
Hendrik

22.09.2014 - Folge 196 / Teil 1

Das Sud-Ouest „Weinduell“

8 Kommentare

Liebe WALinauten,

die Weinregion Südwestfrankreich besteht aus 60.000 Hektar Weinbergen, 17 Einzelregionen und verfügt über 100 Rebsorten (davon viele autochone). Sie erstreckt sich von den Füßen der Pyrenäen, bis an die Ausläufer des „Massif Central“ und wiederum bis an die Atlantikküste. In erster Linie ist das Klima atlantisch geprägt. In einigen Teilen ist auch ein spürbarer mediterraner Einfluss zu fühlen.

Das macht den „Südwesten“ zu einer der vielfältigsten Regionen des Landes. Lange Zeit war er abgeschnitten durch hohe Transportkosten und Zölle des Hafens von Bordeaux. Die Bordelaiser hatten ein ureigenes Interesse erst ihre eigenen Weine zu vermarkten und machten es den Anrainern dementsprechend schwer. Viele Weine aus Cahors, Bergarac, oder dem Madiran, wurden deswegen als Blendingpartner genommen, um die (damals) farbschwachen Bordeaux aufzupimpen. Doch vor einigen Jahrzehnten haben sich die Weinregionen von diesem Joch freigeschwommen und pflegen ihr eigenständiges Profil mit großem Stolz.

17.09.2014 - Folge 195 / Teil 2

Zeit für Wein

13 Kommentare

Weine im Video

Name des Weines Soulfaktor Preisspanne
1987 Vina Tondonia Blanco Reserva 3/4
R. Lopez de Heredia ,Rioja
Soulfaktor 5
10-20 Eur

Liebe WALinauten,
ganz in der Nähe des WaL HQ in Hamburg-Eppendorf hat Andreas Hentschel seine Uhrenmanufaktur vor über 20 Jahren gegründet. Seine schlichten, präzisen Uhren sind kleine Meisterwerke, die mit viel Liebe zum Detail in handwerklicher Arbeit, in den Räumen seiner Werkstatt gefertigt werden. Jedes Stück ist ein kleines Unikat. Deswegen genießt die Marke „Hentschel“ unter Uhrenkennern großes Ansehen und findet Käufer aus aller Welt.

Andreas mag sehr gerne Wein. Somit stand nach einigen Monaten Vorlauf fest, dass wir gemeinsam eine Session und Verkostung bei Wein am Limit durchführen. Das Thema dieser Folge ist, was Handwerk und Mut zur Langsamkeit ausmacht. Eigentlich ein philosophisches Thema. Aber Uhren und Wein scheinen einiges gemeinsam zu haben. Beides ist in gewisser Weise überflüssig und dennoch erfreuen sich viele Menschen an diesen Luxusgütern. Es ist das Persönliche, was aus einem Chronometer oder einer Flasche Wein erst etwas Bedeutsames macht. Es geht nicht um den Preis, sondern um das Vergnügen es zu besitzen (oder es zu konsumieren) und das Wissen um seine Entstehung und Herkunft. Der wahre Wert des Objektes ist die Beziehung zu ihm. Dazu fällt mir eine Quote von Oscar Wilde ein: „Some people know the price of everything and the value of nothing!“

Menu