Wein am Limit - Hendrik Thoma
05.09.2021 - Folge

Burgund vs. Australien - Blindverkostung – (1)5 MINUTEN FÜR WEIN AM LIMIT

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Liebe Walinauten,

das Thema Blindverkostung beschäftigt uns bei Wein am Limit schon seit Anbeginn der Zeit bzw. seitdem es uns gibt. Zum Relaunch unseres neuen Youtube-Formats haben wir viel Feedback bekommen und das Thema Blindverkostung ist und bleibt eine der beliebtesten Kategorien bei unseren Walinauten. Natürlich spielen der Überraschungsfaktor und die Spannung eine große Rolle. Schafft er es diesmal – Burgund vs Australien? Kennt er sein eigenes Sortiment so gut, dass er jeden Wein blind “nagelt”?!

Auch ein Master Sommelier liegt immer wieder mal daneben ;-) Neben der Tagesform spielen sehr viele Faktoren wie Trinktemperatur, Glas-Auswahl, Licht, Uhrzeit, Luftdruck, Raumtemperatur etc. eine entscheidende Rolle und sind meistens das Zünglein an der Waage. Wir versuchen die Verkostungsbedingungen so optimal wie möglich zu halten, um ein möglichst schlüssiges – und nachvollziehbares Ergebnis zu erzielen.

In der heutigen Folge Burgund vs Australien – hat sich unser Team eine kleine Zusatz-Challenge einfallen lassen. Um es mit den Worten von Alex und Philipp auszudrücken: “Das ist jetzt schon die dritte Blindverkostung bei ‘5 Minuten für Wein am Limit‘ … zweimal hast Du es genagelt …aber jetzt schalten wir einen Gang hoch. Du musst auch mal richtig gefordert werden.” Als ob mir die vorherigen Blindverkostungen nicht auch schon alles abverlangt hätten…

Worum geht es in der Blindprobe Burgund vs. Australien?

Zwei Weine, zweimal die gleiche Rebsorte, zweimal der gleiche Jahrgang aber aus unterschiedlichen Anbaugebieten. So viel sei verraten, es geht um Chardonnay und die Jungs haben mich ganz schön aufs Glatteis geführt. Mehr dazu in unserer neuen Folge!

Chardonnay rules the world! Deutsche Rieslingfreunde hören es nicht gerne, aber international ist die auf natürliche Weise entstandene Kreuzung aus Heunisch und Pinot eindeutig King: Chardonnay ist die weltweit – und mit Abstand – meistangebaute Edel-Rebsorte für Weißweine. Woran liegt’s? Diese Sorte ist sehr flexibel und wächst in fast jedem Klima und auf fast jedem Bodentyp. Ob dann immer etwas Gescheites dabei herauskommt, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Auf jeden Fall hat der Chardonnay vom französischen Burgund aus die Welt erobert und wächst in nahezu jedem Land, in dem nennenswert Wein erzeugt wird.

Im Keller ist der Chardonnay wandlungsfähig wie ein Chamäleon. Man kann aus ihm einfache frisch-fruchtige Tischweine produzieren, aber auch schwere und komplexe Spitzenqualitäten, für die dann auch mal vierstellige Beträge fällig werden können – und zwar pro Flasche! Bis in den drei- oder vierstelligen Bereich gehen wir heute aber nicht. Dennoch sind beide Chardonnays in unserem Video ein Paradebeispiel dafür, was mit dieser Rebsorte alles möglich ist. Beide sind auf ihre ganz eigene Art archetypisch und beide sind von herausragender Qualität – genau darin liegt die Krux. Sind es doch die kleinen, aber feinen Unterschiede, die hier ins Gewicht fallen.

Was macht den Chardonnay von Ocean Eight so außergewöhnlich?

Wir waren selbst erstaunt, als wir hörten, dass auf der Mornington Peninsula, der Halbinsel nahe Melbourne, schon seit 1886 Weinbau betrieben wird; denn dieses kleine Gebiet hatte lange niemand auf dem Plan. Das hat sich seit der Jahrtausendwende geändert, und das hat einen guten Grund. Der australische Weinbau krankt nämlich daran, dass die Weine aus zu heißen Gegenden kommen, da das Weinmachen sehr viel Wasser benötigt und die Weine schwer, alkoholreich und fett werden. Mittlerweile gibt es eine Gegenbewegung unter jungen Winzern, die etwas anderes wollen: schlanke, frische und vor allem finessenreiche Weine, die nichts mit den australischen Chardos zu tun haben, für die das Land aktuell noch bekannt ist. Die Mornington Peninsula bietet genau das, was diese Winzer benötigen: Cool Climate.

Diese Finesse, diese Frische und diese zurückhaltende, aber nachhaltige Tiefe schreibt man Chardonnays und Pinots immer nur in Europa zu. Deshalb sind Mike Aylwards Weine eine wunderbare Entdeckung, die uns immer wieder begeistern. Der 2016er Chardonnay “Verve” hat einen intensiven Duft nach Kräutern, herb-süßen Meyer-Lemons und reifer Stachelbeere, der von einer frischen, ausbalancierten Säure und einem langanhaltenden Geschmack getragen wird. Er spiegelt eine glasklare Vitalität und Frische im Glas wider, wie man es hierzulande kaum vermutet oder kennt. Der Verve ist nach burgundischen Regeln vinifiziert und ausgebaut, aber seine eigenständige Brillanz macht diesen Wein zu etwas ganz Besonderem auf dem „Planet Wine“.

Auf mehr überseeischen Chardonnay-Spaß im Glas!

Hendrik, Bianca und das WaL-Team

Die Weine aus dem Video

Array ( [0] => Array ( [id] => 327 [value] => Ja [position] => 0 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 344 [value] => Burgunderglas [position] => 2 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 349 [value] => 10 bis 15 [position] => 28 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 365 [value] => 13% [position] => 11 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 369 [value] => 9-12° [position] => 4 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 402 [value] => Chardonnay [position] => 67 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 454 [value] => Australien [position] => 3 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 476 [value] => 2016 [position] => 12 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 499 [value] => Ocean Eight, AUS-3916, Shoreham Vic, Mornington Peninsular [position] => 5 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 500 [value] => Mornington Peninsula [position] => 16 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 602 [value] => Sand [position] => 0 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 604 [value] => Lehm [position] => 44 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 609 [value] => Ton [position] => 49 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 626 [value] => 300 Meter [position] => 80 [optionId] => 43 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 985 [value] => Gemäßigt kontinental mit maritimen Einfluss [position] => 21 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1143 [value] => naturnah und nachhaltig [position] => 13 [optionId] => 45 [mediaId] => ) )
Array ( [0] => Array ( [id] => 328 [value] => Nein [position] => 1 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 344 [value] => Burgunderglas [position] => 2 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 348 [value] => 5 bis 10 [position] => 27 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 365 [value] => 13% [position] => 11 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 369 [value] => 9-12° [position] => 4 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 402 [value] => Chardonnay [position] => 67 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 452 [value] => Frankreich [position] => 1 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 476 [value] => 2016 [position] => 12 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 480 [value] => Burgund [position] => 0 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 509 [value] => Remoissenet Pére & Fils, FR-21200 Beaune [position] => 10 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 656 [value] => traditionell [position] => 23 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 726 [value] => Jurakalk [position] => 71 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 727 [value] => Mergel [position] => 72 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1123 [value] => Semi-kontinental mit ozeanischem Einfluss [position] => 7 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1124 [value] => 350 - 410 Meter [position] => 4 [optionId] => 43 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1425 [value] => 6,6 g/l [position] => 0 [optionId] => 48 [mediaId] => ) [19] => Array ( [id] => 1507 [value] => Kork [position] => 0 [optionId] => 49 [mediaId] => ) )
Name des WeinesSoulfaktorPreis
2016er Verve Chardonnay
Ocean Eight, Mornington Peninsula
34.90 €Details
2016er Saint Romain
Remoissenet Père & Fils, Burgund
39.50 €Details
Menu