Wein am Limit - Hendrik Thoma

Beiträge zum Thema "Allgemein"

27.05.2018 - Folge 339

Ankündigung des 38. Livestreams - Das Marcus Hees Auenland-Paket

1 Kommentare

Liebe Walinauten,

am Donnerstag, den 28. Juni, findet der 38. WaL-Livesteream statt und wir konnten ein großes Winzer-Talent als Gast für den Stream gewinnen. Marcus Hees aus Auen an der Nahe gehört auf jede Watchlist. Mit seinen Weinen sind wir doch tatsächlich im Auenland gelandet. Wenn man dort durch die Felder, Wiesen, Wälder und Weinberge streift, dann würde man sich kaum wundern, wenn einem plötzlich ein Hobbit auf die Füße träte. Doch tatsächlich liegt das Dörfchen im Kurpfälzischen an der Nahe und ist ein Nachbarort des deutlich bekannteren Monzingen. Dessen Lagen Frühlingsplätzchen und Halenberg gehören zu den Große-Gewächs-Lagen der Nahe. Auen dagegen kannte bis vor kurzer Zeit kaum jemand und das hat sich erst geändert, seitdem Marcus den Betrieb seiner Eltern übernommen hat.

Wenn er über sich und seine Arbeit spricht, dann fallen schnell die Worte »Überzeugungstäter« und »Einzelkämpfer«. Das hört sich martialisch an, aber tatsächlich ist Marcus ein ruhiger und überlegt arbeitender Winzer. Wie die anderen Produzenten in unserem Programm ist Marcus aus tiefem Herzen davon überzeugt, dass all die zusätzlichen Arbeitsschritte, die er in den teils steilen Weinbergen Tag für Tag ausführt, zu besserem Wein führen. Und wer die Hees-Weine probiert, kann sich selbst ein Bild davon machen. Man merkt es den Weinen an, dass dieser Winzer für seine Arbeit brennt. Sie heben sich deutlich aus der Masse hervor und so sollte man auch einen Ort wie Auen auf der Landkarte nicht übersehen.

Kurz die Spielregeln für den 38. Livestream. Es ist keine Anmeldung oder eine App nötig. Klickt uns auf dem Reiter „Video“ in der Menüliste am Donnerstag, den 27. Juni 2018 ab 20.00 Uhr auf „Wein am Limit“ an. Ihr könnt auf den Ablauf des Hangouts direkt Einfluss nehmen, indem Ihr z.B. über die Kommentarfunktion unter dem Video Eure Eindrücke mitteilt oder auch Fragen stellt. Wer möchte, kann darüber hinaus auf meinem öffentlichen Facebookprofil von “Wein am Limit” unter der letzten Mitteilung Fragen stellen. Für alle die nicht dabei sein können, sollen oder wollen: Don’t worry! Ihr könnt Euch die Sendung im „Reload“ in Ruhe anschauen (was viele machen) und dazu die Weine genießen. Wer sich das Paket nicht leisten möchte oder kann, ist trotzdem herzlich eingeladen zuzuschauen und mitzumachen. Es wird auf alle Fälle eine Menge Vinotainment und Information geboten.

Ich wünsche Euch mehr Spaß im Glas,
Hendrik

20.05.2018 - Folge 8

Der Wein-Erklärbär - Der Zwei-Klingen-Korkenzieher

4 Kommentare

Liebe Walinauten,

endlich haben wir es nach langer Zeit wieder geschafft einen Erklärbären aufzunehmen. Heute mit einem anscheinend so profanen Beitrag, in dem es um einen Korkenzieher geht. Allerdings ist das kein gewöhnlicher Korkenzieher, sondern ein besonderes Modell. Der Zwei-Klingen-Korkenzieher ist nicht nur bei Weintrinkern, sondern leider auch bei Weinfälschern hoch im Kurs. Denn man kann mit ihm den Korken aus der Flasche ziehen, ohne ihn dabei zu zerstören. Aber auch Weinfreaks schätzen ihn für das ziehen von alten, gereiften Weinen mit fragilen Korken, oder besonders festsitzenden Exemplaren.

Egal wie, er macht das Leben etwas leichter und einfacher und dafür empfehlen wir ihn.

Mehr Spaß beim öffnen,
Euer Hendrik

09.05.2018 - Folge 338

37. Livestream - Das Loire-Paket mit Gaec du Haut Planty

117 Kommentare

Liebe Walinauten,

unser heutiger Livestream-Gast stammt aus der Bretagne und ist ein Mensch der voller Leidenschaft für seine Heimat brennt. Alain Couillaud und sein Bruder Christian haben sich vor einigen Jahren der Herstellung naturbelassener Weine verschrieben. Ihre charaktervollen Gewächse werden in den spannenden Winebars und Restaurants von Paris gefeiert, sorgen sie doch für neue Geschmackshorizonte jenseits der glattgebügelten Gewächse, von denen es immer noch reichlich in der Loiremündung gibt.

Die 20 Hektar große Domaine befindet sich in Landreau, einem der besten Weinbauorte des Muscadet Sèvre-et-Maine und stellt gerade komplett auf biologisch zertifizierten Anbau (Agriculture Biologique) um. Das Weingut wurde 1960 von ihrem Vater Michel gegründet und ist bis heute von A–Z ein Familienunternehmen geblieben. Christian kümmert sich um die Weingärten und Alain um die Vinifikation und das Geschäft. Die tonhaltigen Böden liegen auf einem harten, grünen Schiefer- und Granituntergrund, das Klima ist gemäßigt kühl zwischen Atlantik und der Loiremündung. Deswegen entstehen hier leichte, zeitgemäße, trockene Weine mit einem herrlich salzigen Charakter, die zu den am unterschätztesten Weinen Frankreichs gehören.

Kurz die Spielregeln für den 37. Livestream. Es ist keine Anmeldung oder eine App nötig. Klickt uns auf dem Reiter „Video“ in der Menüliste am Freitag, den 09. Mai 2018 ab 20.00 Uhr auf „Wein am Limit“ an. Ihr könnt auf den Ablauf des Hangouts direkt Einfluss nehmen, indem Ihr z.B. über die Kommentarfunktion unter dem Video Eure Eindrücke mitteilt oder auch Fragen stellt. Wer möchte, kann darüber hinaus auf meinem öffentlichen Facebookprofil von Wein am Limit unter der letzten Mitteilung Fragen stellen. Für alle die nicht dabei sein können, sollen oder wollen: Don’t worry! Ihr könnt Euch die Sendung im „Reload“ in Ruhe anschauen (was viele machen) und dazu die Weine genießen. Wer sich das Paket nicht leisten möchte oder kann, ist trotzdem herzlich eingeladen zuzuschauen und mitzumachen. Es wird auf alle Fälle eine Menge Vinotainment und Information geboten.

Schön Euch wieder mit mehr “Spass im Glas“ an Bord zu haben,
Euer Hendrik und das WaL Team

Menu