Wein am Limit - Hendrik Thoma
04.07.2021 - Folge

Autochtone Rebsorten – Was ist? – 5 MINUTEN FÜR WEIN AM LIMIT

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Liebe Walinauten,

die Weinwelt besteht aus der Sicht der meisten Weintrinker aus weniger als 10 Rebsorten, wir stehen ein für autochtone Rebsorten. Die hochadaptiven, internationalen Stars haben alle ein gemeinsames Merkmal. Sie folgen einem gelernten Geschmacksmuster, dessen Popularität rund um den Globus Anerkennung findet. Der Unterschied liegt meistens im Boden, dem Klima, der Verarbeitung und dem Ausbau. Alles Faktoren, die immer noch genügend Spielraum lassen, aber letztlich einem Paradebeispiel folgen.

Dieses Phänomen lässt sich zum Beispiel sehr gut am im Holzfass ausgebauten Chardonnay nachvollziehen. Es gibt ihn in allen Qualitätsstufen von – bis und in allen Preiskategorien. Viele wissen gar nicht, dass die berühmtesten Weine dieser Sorte aus Burgund stammen. Geschuldet dem Fakt, dass der Name der Gemeinde, aus der er stammt in diesem Fall wichtiger ist als die Sorte. Doch das ist eine andere Geschichte des Planeten Wein. Auch wir bei Wein am Limit lieben den Chardonnay, da er wundervolle Weine ergeben kann. Doch die qualitative Fallhöhe bleibt hoch.

 

Warum soll ich autochthone Weine trinken?

Gott sei Dank besteht die Welt nicht nur aus 10 Rebsorten, sondern aus mindestens 2.500 für den Weinbau interessanten. Viele davon sind durch ihre regionale Prägung und die natürlichen Voraussetzungen Lokalmatadore geblieben. Manche unter ihnen wollen außerhalb ihres Terroirs einfach nicht oder nur schwer gedeihen, siehe der italienische Sangiovese der außer in seiner Heimat fast nirgendwo auf der Welt Fuß fasst. Einige Sorten waren einst berühmt und ihr Ruf wurde im Lauf der Geschichte ramponiert, bevor sie in der Bedeutungslosigkeit versanken. Manche entstiegen wie ein Phönix der Asche. Ein schönes Beispiel dafür ist Elisabetta Foradori und ihr Teroldego aus dem Trentino. Hinter jedem Produkt braucht es eben visionäre und qualitätsversessene Menschen.

Was sind autochthone Rebsorten?

Da sind wir auch schon beim Thema unserer heutigen WaL-Folge, die zu mehr Vielfalt, weniger Vorurteil und vor allem zu mehr Offenheit beim Weingenuss aufruft. Wir erklären Euch den Begriff “autochthon” und zeigen Euch anhand eines flüssigen Beispiels, dass einige dieser Sorten zu Unrecht abgetaucht sind. Wer Wein trinkt, der muss Nuancen erleben und schätzen. Seine Bestimmung ist vor allem eine soziale: über Geschmack muss man reden und seine Ansichten mit anderen Menschen teilen. Nur so wird er zum Erlebnis. Warum sollte es dem Wein anders ergehen als der Menschheit?

 

Was ist das besondere an Cesanese del Piglio?

Italiens Weingeschichte und Vielfalt auf das Piemont, die Toskana, das Friaul und Sizilien zu reduzieren ist ein monumentaler Irrtum. Der „Stiefel“ ist reich an unterschiedlichen Rebsorten darunter sehr viele autochtone Rebsorten, Mikroklimata und Böden. So wie kein zweiter Player auf dem gesamten „Mondovino“.

Wenn man ein wenig in der Vergangenheit gräbt, wie die Cousins Pierluca und Daniele Proietti, dann kommen dabei wunderbare Geschichten heraus. Das zeigt das junge Weingut Abbia Nova eindrucksvoll. Ganz in der Nähe der „Ewigen Stadt” Rom, liegt Piglio und die Zone Frusinate, die sich entlang der Costa Graia an die Abruzzen anschmiegt. Die Cousins konnten alte Anlagen mit den zwei Varianten des Cesanese (d’Affile & Comune) in der von Kennern als beste erkannte Region rund um Piglio erwerben. Diese autochthone Rebe gibt es hier seit mindestens 500 Jahren, wahrscheinlich haben aber schon die Römer aus ihr Wein gekeltert. Diese Parzellen wurden kurz nach dem 1. Weltkrieg auf den steil abfallenden Gebirgsterrassen gepflanzt und liefern köstliche Weine, wenn man es will und letztlich auch kann. Vieles was unter dem Namen dieser Sorte heutzutage rangiert ist schlichtweg reine Alkoholbeschaffungsmaßnahme. Dabei kann die Cesanese d’Affile viel mehr.

Die Proiettis widmen sich bereits seit den 80er Jahren dem biologischen An- und Ausbau. Autochtone Rebsorten stehen hier im Fokus. Heute arbeiten sie mit so minimaler Intervention wie möglich und nötig. Schwefelzugaben und / oder das Spritzen mit Kupfer finden in manchen Jahren gar nicht statt. Lediglich homöopathische Dosierungen und Produkte sind bei ihnen erlaubt. Sie lassen sich von den alten römischen Schreibern Columella (“de re rustica“) und Catone inspirieren. Diese vertraten schon damals die Ansicht, dass die besten Weine diejenigen sind, die durch ihre natürlichen Qualitäten glänzen. Alle Weine von Abbia Nova sind spontanvergoren, ungeschönt und unfiltriert. Gearbeitet wird mit unterschiedlichen Gebinden wie Amphoren, aber auch mit Edelstahl, Beton und Glas (Demijohns).

Es geht hier wenig dogmatisch zu, denn es wird in erster Linie nach traditionellen Grundsätzen gearbeitet. Das große Ziel ist es, authentische und köstlich schmeckende Weine auf die Flasche zu füllen, die vor allem ihre Herkunft bestens repräsentieren. Mit jedem Schluck dieser eleganten Weine taucht man in die Geschichte Latiums ein, weit weg von “Bling Bling“ und Touristenwein. Schön, dass es so etwas noch, oder – in dieser Qualität – wieder gibt.

Lokal denken, global agieren und mehr eigenständigen Spaß im Glas genießen,

Hendrik, Bianca und das WaL Team

Die Weine aus dem Video

Array ( [0] => Array ( [id] => 328 [value] => Nein [position] => 1 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 456 [value] => Italien [position] => 5 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 463 [value] => 14-16° [position] => 8 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 484 [value] => 14% [position] => 13 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 602 [value] => Sand [position] => 0 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 613 [value] => mediterran [position] => 30 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 786 [value] => Universalglas [position] => 5 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 946 [value] => Vulkanischer Lehm [position] => 5 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 1111 [value] => 5 bis 10 Jahre [position] => 16 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 1143 [value] => naturnah und nachhaltig [position] => 13 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 1297 [value] => 2019 [position] => 0 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 1340 [value] => Abbia Nóva S.r.l - Piglio - Italien [position] => 0 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 1343 [value] => Latium [position] => 0 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1344 [value] => Schlick [position] => 0 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1345 [value] => 380 - 550 Meter [position] => 0 [optionId] => 43 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1346 [value] => Cesanese d’Affile [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [19] => Array ( [id] => 1373 [value] => Naturkork [position] => 0 [optionId] => 49 [mediaId] => ) [20] => Array ( [id] => 1645 [value] => 5,15 g/l [position] => 0 [optionId] => 48 [mediaId] => ) )
Array ( [0] => Array ( [id] => 328 [value] => Nein [position] => 1 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 456 [value] => Italien [position] => 5 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 463 [value] => 14-16° [position] => 8 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 485 [value] => 14,5% [position] => 14 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 602 [value] => Sand [position] => 0 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 613 [value] => mediterran [position] => 30 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 786 [value] => Universalglas [position] => 5 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 946 [value] => Vulkanischer Lehm [position] => 5 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 1096 [value] => 2018 [position] => 25 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 1111 [value] => 5 bis 10 Jahre [position] => 16 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 1143 [value] => naturnah und nachhaltig [position] => 13 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 1340 [value] => Abbia Nóva S.r.l - Piglio - Italien [position] => 0 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 1343 [value] => Latium [position] => 0 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1344 [value] => Schlick [position] => 0 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1345 [value] => 380 - 550 Meter [position] => 0 [optionId] => 43 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1346 [value] => Cesanese d’Affile [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [19] => Array ( [id] => 1371 [value] => 5,7 g/l [position] => 0 [optionId] => 48 [mediaId] => ) [20] => Array ( [id] => 1373 [value] => Naturkork [position] => 0 [optionId] => 49 [mediaId] => ) )
Array ( [0] => Array ( [id] => 328 [value] => Nein [position] => 1 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 456 [value] => Italien [position] => 5 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 463 [value] => 14-16° [position] => 8 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 484 [value] => 14% [position] => 13 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 602 [value] => Sand [position] => 0 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 603 [value] => Kalk [position] => 43 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 613 [value] => mediterran [position] => 30 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 786 [value] => Universalglas [position] => 5 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 946 [value] => Vulkanischer Lehm [position] => 5 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 1096 [value] => 2018 [position] => 25 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 1111 [value] => 5 bis 10 Jahre [position] => 16 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 1143 [value] => naturnah und nachhaltig [position] => 13 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 1190 [value] => 550 Meter [position] => 140 [optionId] => 43 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1340 [value] => Abbia Nóva S.r.l - Piglio - Italien [position] => 0 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1343 [value] => Latium [position] => 0 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1346 [value] => Cesanese d’Affile [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [19] => Array ( [id] => 1373 [value] => Naturkork [position] => 0 [optionId] => 49 [mediaId] => ) [20] => Array ( [id] => 1428 [value] => 6 g/l [position] => 0 [optionId] => 48 [mediaId] => ) )
Array ( [0] => Array ( [id] => 328 [value] => Nein [position] => 1 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 456 [value] => Italien [position] => 5 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 463 [value] => 14-16° [position] => 8 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 476 [value] => 2016 [position] => 12 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 485 [value] => 14,5% [position] => 14 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 613 [value] => mediterran [position] => 30 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 786 [value] => Universalglas [position] => 5 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 1111 [value] => 5 bis 10 Jahre [position] => 16 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 1143 [value] => naturnah und nachhaltig [position] => 13 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 1190 [value] => 550 Meter [position] => 140 [optionId] => 43 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 1340 [value] => Abbia Nóva S.r.l - Piglio - Italien [position] => 0 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 1341 [value] => Lehm mit Kalksteinauflage [position] => 0 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 1343 [value] => Latium [position] => 0 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1346 [value] => Cesanese d’Affile [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1373 [value] => Naturkork [position] => 0 [optionId] => 49 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1466 [value] => 5,45 g/l [position] => 0 [optionId] => 48 [mediaId] => ) )
Name des WeinesSoulfaktorPreis
2019 Piglio
Abbia Nova, Latium
27.00 €Details
2018 Piglio
Abbia Nova, Latium
27.00 €Details
2018 San Giovanni Piglio
Abbia Nova, Latium
45.00 €Details
2016 SAN GIOVANNI PIGLIO
Abbia Nova, Latium
45.00 €Details
Menu