Wein am Limit - Hendrik Thoma
28.06.2019 - Folge 393

Der 44. Livestream mit Stefan Attmann von Von Winning

Liebe Walinauten.

Nach langer Pause kommt endlich wieder ein Livestream aus dem Wal-HQ. Es ist Premiere, dass wir einen Gast einen weiteres Mal an unseren Verkostungstisch bitten. Aber jemand wie Stephan Attmann ist nicht nur ein grandioser Winzer, sondern auch ein guter Freund, dessen Meinung und Ansichten sicherlich polarisieren, aber in der Branche sehr geachtet werden. Als Direktor und Regisseur auf dem historischen Weingut „Von Winning“ in Deidesheim keltern er und sein Team brillante, gnaden- und kompromisslos gute Qualitätsweine. Diese stehen geschmacklich einerseits in einem internationalen Kontext und andererseits geben sie den Bezug zu ihrer Herkunft, der Pfälzer Mittelhaardt, deutlich wieder. Da der Holzfassausbau in diesem Weingut eine wichtige Rolle spielt, ordern wir jedes Jahr ein paar ausgesuchte Fässer der besten Partien für unsere Walinauten. Limitierte Weine die zeigen, dass jedes Fass einen ganz besonderen Charakter entwickelt. Drei ausgesuchte Spitzenweine werden wir Euch in unserer Liveverkostung vorstellen.

Spielregeln des Wein-am-Limit-Livestreams mit Stephan Attmann

Kurz die Spielregeln für den 44. Livestream. Es ist keine Anmeldung oder eine App nötig. Klickt auf den Reiter „Video“ in der Menüliste am Freitag, den 28. Juni 2019 ab 20.00 Uhr auf „Wein am Limit“. Ihr könnt auf den Ablauf des Hangouts direkt Einfluss nehmen, indem Ihr z.B. über die Kommentarfunktion unter dem Video Eure Eindrücke mitteilt oder auch Fragen stellt. Wer möchte, kann darüber hinaus auf meinem öffentlichen Facebookprofil von “Wein am Limit” unter der letzten Mitteilung Fragen stellen. Für alle die nicht dabei sein können, sollen oder wollen: Don’t worry! Ihr könnt Euch die Sendung im „Reload“ in Ruhe anschauen (was viele machen) und dazu die Weine genießen. Wer sich das Paket nicht leisten möchte, ist dennoch herzlich eingeladen zuzuschauen und mitzumachen. Es wird auf alle Fälle eine Menge Vinotainment und Information geboten.

Wir freuen uns auf Euch pur, hautnah, voller Informationen und vor allem mit mehr Spaß im Glas.

Euer Hendrik

Die Weine aus dem Video

Array ( )
Array ( )
Name des WeinesSoulfaktorPreis
DAS EINZELFASS VON WINNING-PAKET "BASIC"
Wein am Limit
115.00 €Details
DAS EINZELFASS VON WINNING-PAKET "GRANDE"
Wein am Limit
225.00 €Details

Kommentar verfassen

Kommentare

98 Kommentare zu “Der 44. Livestream mit Stefan Attmann von Von Winning

  1. Hallo zusammen,
    bin gerade auf einer Kundenveranstaltung. Da gibt es nur Pils und Kölsch. Hab mich abgemeldet……. Bin mal kurz auf Toilette. 
    Man muss halt Prioritäten setzen. Wein ist gekühlt. Hotelzimmer ist klimatisiert. Ich bin bereit.

    LG
    Holger die Reblaus

  2. Links von mir kommt wiederholt: „is der geil… is der geil!“… sie meint den Weißburgunder… kann ich nur bestätigen: klasse!

  3. Hab mir gerade nochmal die Fotos von unserer Tour durch Stephans Keller vor 7 Jahren angeschaut und muss feststellen dass bei uns dreien die Lichtungen auf den Köpfen ziemlich gleichmäßig fortgeschritten sind seit damals 🙂

  4. Tim & Sönke hier aus Berlin! Liebe Grüße. Kurz auf dem iPhone eingeschaltet um zu schauen was ihr so macht. Gerade unterwegs. Wird nachgeschaut und nachbestellt! 🙂 Genießt den Abend und die tollen Weine. Bei uns gerade Domaine Pignier . Cremant de Jura im Glas! Genießt das tolle Wetter!

  5. Meine bisherigen WB waren fast alle zu wässrig, dünn, wenig Ausdruck, keinen Charakter. Der hat wirklich klasse und macht mehr Spaß im Glas!

  6. Schöne Cremigkeit! Netter Trinkfluss, obwohl vielschichtig! Ein toller Starter, freuen uns auf den Rest! Die Rebsorten fanden wir vorab noch interessanter… Der WB kommt bei uns schon auf 4,5-5 Soulpunkte – den bestellen wir wohl nochmal…

  7. Fantastische Struktur. Für das junge Alter schon außergewöhnlich harmonisch. Unsere Gruppe einigt sich auf 4.5 Soulpunke 🙂

  8. Schönen guten Abend aus Oberösterreich, die Weine von „von Winning“ sind immer eine Bank, auch dieser Weißburgunder strotzt vor Kraft und ist gleichzeitig Elegant, Holzintensität und Qualität ist sehr fein, Aromatik für mich optimal, genauso wie das Reifepotenzial! Ein Weinmacher der genau weiß was er tut und das sehr konstant!
    5 Soulpunkte

  9. Ich finde es so toll, wie Stephan sich über die eigene Weine freut. 🙂 Aber zurecht. Die sind so lecker. Wir haben immer seine Weine im Keller.
    Übrigens kann man auch bei denen super Steak essen.

  10. Der Chardonnay wirkt deutlich jünger als der WB, ist nicht so rund. Da stehen die Bestandteile noch ein wenig nebeneinander! Trotzdem sehr schön!! Der WB war für das was er ist aber noch fast etwas beeindruckender! Chardonnay können ja einige andere auch.

  11. Der Chardonnay schmeckt nach einem super Potenzial.
    Leider wird’s ja vom 2018er keinen 500er geben. Dabei hätte ich mir gern ein paar Flaschen zurück gelegt um sie mal mit meinem Sohn zu trinken (2018 geboren). Hat Hendrik da ein Fass bekommen? Dann würde ich schon mal einen Karon subskribieren!
    Stefan

  12. Ich stelle im eigenen Freundeskreis fest, dass die Menschengruppe die Genuss lernen immer größer wird. Es ist zwar noch eine Minderheit, aber die Genießer nehmen def. zu.

  13. Lieber Hendrik. Da muss ich dir wiedersprechen.
    Die Zeiten der “dekandenten Arschlöcher” ist vorbei. Viele bewundern es, wenn man als Person das Qualitätsdenken lebt. Ich bin auch der festen Überzeugung, dass es nicht viel mit dem Gehalt zu tun hat. Meine Frau und ich sind 24 Jahre verheiratet und zu beginn hatten wir verdammt wenig Kohle, aber meine Frau hat immer beste Qualität auf den Tisch gebracht. Lieber einen top Grünkohl, als ein schlechtes Steak (ach…ich lieb Sie)

  14. Sauvignon Blanc – gut ich hab noch nie meinen Rasenmäher abgeschleckt aber das ist großes Kino. Bislang U500 getrunken aber der spielt auch in dieser Klasse.

  15. Ein SauvBlanc mit Eiern! Gefällt uns auch ausgesprochen gut! Vielen Dank, Stefan, für deine Passion, die man in jedem deiner Weine spürt! 💚
    Unabhängig von Hendrik, haben wir deine Weine auch hier beim lokalen Händler kennen und lieben gelernt – wir müssen euch unbedingt mal besuchen kommen! Auch hier 5 Soulpunkte!

  16. Sauvignon erinnerte mich am Anfang stark an Sauvignon Blanc I (müsste 2013 oder 2014) gewesen sein. Mit mehr Luft jetzt wahnsinnig elegant, nicht so aneckend wie die SB 500 von vor einigen Jahren. Habe das Gefühl, dass der SB jetzt irgendwie “erwachsener” geworden ist, auf nem anderen Level

  17. Ich hab das schon beim letzten Mal als der Stefan da war zu dem 2013er Sauvignon geschrieben: „ Ein wahrer Wein am Limit!“😍 Wirklich groß!!

  18. Die vergleichbare Stilistik der drei Weine ist Hammer! Tolles Paket! Würdevolle Weine!
    Stephan, Hendrik, Rakete!!!
    Werden das die nächsten Tage nachwirken und trinken lassen…

  19. Wir haben den wsl Souvignon Blanc gegen den normalen SB 500 verkostet. Der wal Wein ist der Verführer und der normale SB der Gentleman…. 5 soulpunkte 🙂

  20. Vielen Dank für den schönen Abend. Viele Grüße an das Team und alle Walinauten.
    Ich bin dann jetzt mal mit dem Chardonnay weg… 😉

  21. Vielen Dank für den großartigen Abend. Eigentlich habe ich Urlaub aber den ganzen Tag am Telefon verbracht weil wieder maximaler Zirkus im Büro war. Aber nach so einem Abend weis ich wofür ich Kohle nachhause bringe um Hendrik mit Gold und Edelsteinen für seine Weine zu überhäufen um entsprechend Spass ins Glas zu bekommen.

  22. …hab’s leider am Freitag nicht geschafft, aber das Video macht sehr viel Lust auf die Flaschen, auch wenn ich sie wohl noch ein bißchen im Keller lasse, so jedenfalls meine Schlußfolgerung!

    Ich werd’ statt dessen in den nächsten Tagen mal das Pärchen 12er Riesling U500 Faß 80 und 180 aufmachen, bin gespannt, wie die jetzt dastehen…

  23. Ein echt Mega-Stream. Von A-Z. Ich hätte mir die Folge auch direkt nochmal reingezogen, wenn sie nicht ganz so lange wäre, aber immerhin habe ich mir Lieblingsstellen 2mal angeschaut.
    Auch super sind die “Auslandsreisen”. Man lernt nimmt wieder super viel mit und hat dabei einfach nur Spaß. Stefan ist super sympatisch, geil ist wie er manchmal auch einfach das Zepter übernimmt. Auch der Chemie-Ausflug hat mich sehr interessiert und die schönen Vergleiche. War dieses Jahr auch bei der Primeur im Bordeaux dabei und kann die Überzeugung dieser Weine echt teilen. Wobei sich die Von Winning Weine echt nicht verstecken müssen. Das sind echte Kranaten und für mich hat das Weingut auch einen echten Meilenstein für die deutsche Weinwelt gelegt.
    Aber bitte erklär doch nochmal warum Deutschland ein Rebalter-Problem hat.
    ….ich kann übrigens nur zustimmen, das Baden im zugefrorenen See ist einfach nur eine sch***** Idee 😉

    Liebe Grüße, derzeit aus dem Saarland, war zum Zeitpunkt des Streams gerade in der Mosel unterwegs 🙂

Menu