Wein am Limit - Hendrik Thoma
04.06.2015 - Folge 220

Ankündigung zum 19. Livestream "Rosa Sommer Quickie"

Liebe Walinauten,

am Donnerstag, den 2. Juli 2015 ab 20.00 Uhr gehen wir aus dem Weinpool mit dem 19. Livestream “online”.

Wir wollen Euch das Thema “Rosé” näher bringen und haben deswegen zwei außergewöhnliche Vertreter zu einem Minipaket zusammengestellt. Die Domaine d’Eole liegt am Fuss der Petit Alpilles in der Provence. Die extreme Luftbewegungen und der karge Boden ergeben einen würzigen, trockenen Stil. Ein klassischer Vertreter dieser Richtung, der perfekt zu Gemüsegerichten, Tapenade oder Krustentieren passt.

Die Winifred von Gut Oggau am Neusiedlersee gehört in die Kategorie der naturbelassenen Weine. Ein nach allen Regeln der Kunst minimalistisch ausgebauter Tropfen. Weder geschönt, filtriert oder manipuliert. Ein ungewöhnlicher Wein der fordert, aber nicht anstrengt.

Übrigens: Ein Rosé ist gewollt und kein Betriebsunfall. Er muss auch nicht wie Gummibärchen schmecken, sondern nach richtigen Weintrauben.

Kurz die Spielregeln für den 19. Livestream. Es ist keine Anmeldung und eine App nötig. Klickt am Donnerstag, den 2. Juli ab 20.00 Uhr auf “Wein am Limit”. Ihr könnt auf den Ablauf des Hangouts direkt Einfluss nehmen, indem Ihr z.B. über die Kommentarfunktion uns Eure Eindrücke mitteilt oder auch Fragen stellt. Wer möchte, kann darüber hinaus auf meinem öffentlichen Facebookprofil https://www.facebook.com/HendrikThoma unter meiner letzten Mitteilung Fragen stellen. Selbstverständlich geht das auch auf Twitter unter @hendrikthoma #WeinAmLimit.

Für alle die nicht dabei sein können, sollen oder wollen: Don’t worry! Ihr könnt Euch die Sendung im “Reload” in Ruhe anschauen und dazu die Weine genießen.

Wir freuen uns auf Euch, Eure Kommentare und wünschen Euch viel “Spass im Glas.

Herzliche “rosagefärbte” Grüße,

Hendrik & das WaL Team

Kommentar verfassen

Kommentare

4 Kommentare zu “Folge 220 – Ankündigung zum 19. Livestream “Rosa Sommer Quickie”

  1. Die Vorjahres-Winifred hatte ich ja schon, ist sicher interessant, wie sich die aktuelle Winnie präsentiert. Provence-Rosé schätze ich schon deshalb, weil das wohl die einzige Gegend ist, in der diese Farbe die Hauptsache ist. Zuletzt von der Domaine Saint André de Figuière. Ansonsten ist der Rosé doch in 99,27 % aller Fälle nur der Sortimentsfüller und wird entsprechend lieblos hingepanscht. Von einigen löblichen Ausnahmen mal abgesehen! Leider gilt das auch für viele Spitzenweingüter, die bei rot oder weiß die tollsten Tröpfchen zu bieten haben, aber beim Rosé stellt sich da in den meisten Fällen im besten Fall Mittelmaß ein.
    Ich hoffe, daß auch der Rosé in der näheren Zukunft einen bedeutenden Qualitätssprung in der Breite macht, da sind schließlich so viele schöne Sachen möglich…

  2. Unschlagbare Weine zu diesem Preis! Wer da nicht mittrinkt, ist selber Schuld.
    Du bist einfach en Jeck, Hendrik! 😉

  3. Supi! Wein mit Syrea (einfach mal googlen….) wollte ich schon immer mal trinken, da kannste Dir dann die rosa Brille sparen….Super Video, viel gelacht.

Menu