Wein am Limit - Hendrik Thoma
01.04.2016 - Folge 255

Der Beatles Riesling

Weine im Video

Name des Weines Soulfaktor Preisspanne
1961 Riesling Natur "Beatles Spezial Abfüllung"
Schloss Vollrads (Abfüller: Anheuser & Fehrs, Nahe), Rheingau
Soulfaktor 6
1000+

Ein absoluter Sensationsfund wurde, bereits vor einigen Tagen, in einem Kellergewölbe nahe der großen Freiheit auf Hamburg St. Pauli gemacht. Bei Handwerksarbeiten wurden drei Flaschen eines 1961er Riesling Schloss Vollrads “Natur” aus dem Rheingau gefunden. Eigentlich nichts ungewöhnliches, denn immer wieder werden alte Weine gefunden. Doch das Zusatzetikett ist es, was diesen Wein zum Status einer außergewöhnlichen Rarität verhilft. Die Flaschen waren für den Konsum der Popgruppe “The Beatles” während ihrer Zeit im “Star Club” auf der großen Freiheit bestimmt. Das auf der Flasche versehene Datum 11.11.1962 stimmt. In dieser Zeit spielten die Beatles in diesem legendären Club und tranken sehr gerne gute Getränke. Der Club wurde bereits vor vielen Jahren geschlossen und das erklärt vielleicht die Umlagerung in das Hamburger Restaurant “Das Freudenhaus”, es befindet sich in Laufweite und war damals schon eine Gaststätte.

Eine der gefundenen Flaschen wurde sofort organeoleptisch überprüft. Füllniveau, Verschluss und Inhalt lassen keinen Zweifel an der Echtheit dieser Weine zu. Wenn man das Alter dieses Gewächses bedenkt, und darüber hinaus die vorhandene Frische in Betracht zieht, dann ist das einer der besten trockenen Rieslinge die ich je verkosten konnte.

Der Wert dieses historischen Fundes ist beträchtlich, und könnte sich zu den teuersten Weinen der Welt entwickeln. Allerdings will sich der Besitzer Matthias Storm nicht davon trennen.

Weiterhin mehr Spass im Glas,

Hendrik

Kommentar verfassen

Kommentare

8 Kommentare zu “Folge 255 – Der Beatles Riesling

  1. moin,
    ja, glück muss man haben…und das anfang April 🙂
    herzlichen glückwunsch – hätte ich auch gern probiert,
    ich liebe ja das alte zeug aus rheingau und mosel. besonders abgefüllt an der nahe und etikettiert in bittburg, extra für pilsköpfe.
    hatte erst einen 74er von georg breuer und der war auch sehr schön.
    man glaubt´s ja immer nicht aber die weine können noch richtig schön säure und aromenspiel haben.

    schönes wochenende
    harald

    1. Haha, geniale Idee!
      Hättest Du nicht so oft betont, dass das jetzt kein Fake ist, hätte ich es Dir vielleicht abgekauft.
      Dein Verkostungsgesicht sah allerdings auch nicht wirklich nach 6 Soulpunkten aus 😉

      Schönen ersten April noch und viele Grüße aus Frankfurt!

  2. Hab selber zwei 12er Originalkisten davon im Keller. Robert Parker 99-100 +. Wurden allerdings mit Rolling Stones jeden Sonntag beschallt. 2 Flaschen bisher probiert, etwas unfokusiert, aber Lagerfähigkeit vermutlich bis 2075. Gruß, Steve

  3. Farbe passt ja zum Alter des Weins.., aber bitte Hendrik, kläre uns doch mal auf, ob es sich bei Folge 255 um einen Aprilscherz gehandelt hat!? 😉

    1. Lieber Peer, aber sowas von. 2 Pullen sind noch da! Mehr Spaß im April Glas, Hendrik
      PS: Der 61er ist ist echt und noch sehr gut.

Menu