Wein am Limit - Hendrik Thoma
06.11.2016 - Folge 282

Besuch aus Burgund - Claudie von Remoissenet

Im Jahr 2005, kurz nachdem die New Yorker Burgund Liebhaber + Sammler Edward und Howard Milstein Remoissenet übernahmen, wurde Claudie Jobard Kellermeisterin und Önologin dieser alteingesessenen Domaine. Sie selbst stammt aus einer alten Winzerfamilie und besitzt ein kleines Weingut in Rully an der Côte Chalonnaise. Seit 1877 war Remoissenet im Besitz der gleichnamigen Familie, doch mit Roland Remoissenet endete diese Dynastie, weil es keinen Nachfahren gab. Er hinterließ einen prachtvollen Keller mit unberührten Schätzen, die zeigen was perfekte Lagerung über Jahrzehnte ausmacht. Allerdings entstammen dieser Weine einer anderen Epoche.

Denn bis 2005 war Remoissenet ein klassischer Negociant-Eleveur, der fassweise Partien von Winzern aufkaufte und unter seinem Label vermarktete. Seitdem ist dieses Weingut unter der Führung von Bernhard Répolt, dem ehemaligen Geschäftsführer von Louis Jabot, zu einer vielbeachteten Domaine aufgestiegen. Es wurde ein funktionales Weingut in Beaune geschaffen, 14 Hektar Weinberge gekauft und weitere gepachtet und mit Claudie jemand engagiert, der sich bestens auf die komplexen Weinberge des Burgunds versteht.

Der 2014er Givry Blanc stammt aus den Weinbergen südlich der prestigeträchtige Lagen der Côte d’Or, an der Côte Chalonnaise, in der gleichnamigen Gemeinde. Prinzipiell wird auf den tonhaltigen Böden der 450 Hektar umfassenden Lage Pinot Noir angebaut. Weniger als 20% der Fläche sind dem Chardonnay gewidmet, der hier einen kraftvollen eventuell weniger definierten Wein ergibt als in den berühmten Lagen ergibt. Dafür brilliert er mit einem saftig, intensiven warmen Stil. Der Jahrgang fing spät, feucht und kühl an, aber endete formvollendet mit einem trockenen warmen September. Hagelschaden, wie in anderen Teilen Burgunds, gab es hier nicht. Die Qualität ist sensationell. Ein übersehendes Jahr aus einer spannenden Appellation von einer engagierten Winzerin. Während die Welt weiterhin den großen Namen verfallen ist, übersehen viele Konsumenten, daß die Entwicklung der letzten Jahre diese unbekannten Lagen auf den Radarschirm der Kenner gebracht. Ich nenne es “Smart shopping” oder “Zahle die Hälfte, geniesse für das Doppelte!” Das ist auch die Maxime bei Wein am Limit.

Dieser Givry hat eine saftige Frische, florale Noten, köstliche Würze und wohldimensionierten Holzeinsatz. Genial und auf einem Niveau das so manchen etablierten Cru fordert. Traditionell war dieser Wein immer sehr wichtig bei Remoissenet die Zugriff auf ein paar prächtige Weinberge haben. Ein rassiger Wein!

Habt mehr Spass im Glas,

Hendrik

Die Weine aus dem Video

Array ( [0] => Array ( [id] => 328 [value] => Nein [position] => 1 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 344 [value] => Burgunderglas [position] => 2 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 348 [value] => 5 bis 10 [position] => 1 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 365 [value] => 13% [position] => 11 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 369 [value] => 9-12° [position] => 4 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 402 [value] => Chardonnay [position] => 31 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 447 [value] => 4.5 [position] => 9 [optionId] => 35 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 452 [value] => Frankreich [position] => 1 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 474 [value] => 2014 [position] => 10 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 480 [value] => Burgund [position] => 0 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 509 [value] => Remoissenet Pére & Fils, FR-21200 Beaune [position] => 7 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 612 [value] => kontinental [position] => 0 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 656 [value] => traditionell [position] => 3 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 707 [value] => 150 - 400 Meter [position] => 23 [optionId] => 43 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 726 [value] => Jurakalk [position] => 29 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 727 [value] => Mergel [position] => 30 [optionId] => 41 [mediaId] => ) )
Name des WeinesSoulfaktorPreis
2014 GIVRY BLANC
Remoissenet Père & Fils, Burgund
Soulfaktor
22.50 €Details

Kommentar verfassen

Kommentare

Ein Kommentar zu “Folge 282 – Besuch aus Burgund – Claudie von Remoissenet

  1. Hallo Hendrik,

    wie immer ein unterhaltsames Video.
    Am Ende wird ja kurz angeschnitten, dass es sehr schwierig ist das Burgund zu verstehen.
    Wie wäre es denn mal mit einem Video / einer Videoreihe um sich dem Burgund rot wie weiß systematisch zu nähern?
    Ich fände das prima, ob der teilweisen hohen Preise der beziehbaren Burgunder ist es anstrengend und aufwändig, sich das Thema Burgund in Eigenregie und ohne Anleitung zu erschließen.
    Vielleicht wäre das ja mal eine Idee.

    Liebe Grüße
    Julian

Menu