Wein am Limit - Hendrik Thoma
12.10.2017 - Folge 317

Alheit Vineyards Livestream - Zurück in die Zukunft

Liebe Walinauten,
der 33. Livestream findet am Donnerstag, den 12. Oktober 2017 ab 20.00 Uhr im Stream auf „Wein am Limit“ statt.
Mit dem handfesten „No nonsense Winemaker“ Chris Alheit von Alheit Vineyards aus dem Hemel-en-Aarde Valley kommt der Senkrechtstarter der letzten Jahre am Kap persönlich ins Wein am Limit HQ. Er und seine Frau Suzann sind wahre „Weingarten Fetischisten“, die in der ganzen Kapregion extreme oder alten Weingärten gesucht haben, um ihre ausdrucksvollen klaren Weine zu keltern. Dabei berufen sie sich auf die alten Sorten, die bestens an Klima und Böden angepasst sind. Allen voran der Chenin Blanc und der Semillon, sowie die rote Cinsault, die in den letzten Jahren eine kleine Renaissance erlebt hat. Alle Alheit Gewächse tragen eine einprägsame Handschrift, sind nicht holzüberladen oder übermächtig, aber trotzdem von intensiver Prägung und konzentriert im Aroma. Kurzum: Es wird ein Fest die Flaschen zu öffnen.

Die Spielregeln für den 33. Livestream lauten wie folgt. Es ist keine Anmeldung oder eine App nötig. Klickt uns auf dem Reiter Aktuelles Video am Donnerstag, den 12. Oktober 2017 ab 20.00 Uhr auf „Wein am Limit“ an. Ihr könnt auf den Ablauf des Hangouts direkt Einfluss nehmen, indem Ihr uns z.B. über die Kommentarfunktion Eure Eindrücke mitteilt oder auch Fragen stellt. Wer möchte, kann darüber hinaus auf meinem öffentlichen Facebookprofil https://www.facebook.com/HendrikThoma unter der letzten Mitteilung Fragen stellen. Selbstverständlich geht das auch auf Twitter unter @hendrikthoma #WeinAmLimit. Für alle, die nicht dabei sein können, sollen oder wollen: Don’t worry! Ihr könnt Euch die Sendung im „Reload“ in Ruhe anschauen (was viele machen) und dazu die Weine genießen. Wer sich das Paket nicht leisten möchte oder kann, ist trotzdem herzlich willkommen zuzuschauen und mitzumachen. Es wird eine Menge Vinotainment und Information geboten.

Wir freuen uns auf Euch und mehr Spaß im Glas,
Hendrik

Die Weine aus dem Video

Array ( )
Array ( )
Name des WeinesSoulfaktorPreis
ALHEIT VINEYARDS - DAS ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT-PAKET BASIC
Wein am Limit
47.90 €Details
ALHEIT VINEYARDS - DAS ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT-PAKET DELUXE
Wein am Limit
105.90 €Details

Kommentar verfassen

Kommentare

88 Kommentare zu “Folge 317 – Alheit Vineyards Livestream

  1. Ich glaube, das ist unser erster Cinsault… gefällt uns ausgesprochen gut: leicht gekühlt, schön knackig, Sauerkirsche – lecker – beginnt vielversprechend! 👍

  2. Der Cinsault riecht sehr nach Trinkfluß. Saftig, schöne Frucht (Sauerkirsche), man möchte direkt einen großen Schluck nehmen… 🙂

  3. Die Hauptstadt ist positiv überrascht! Perfekt für die sommerliche Gartenparty! Schöner feiner Gerbstoff der den Wein trägt. Nichts um viel nachzudenken aber auch gewiss nicht belanglos!!! Lecker!!

  4. Uns sind die Pommes zum Tartar ausgegangen und wir haben mit dem falschen Wein angefangen, aber der Weiße ist köstlich!!!! Hammer… 🙂 Liebe Grüße aus München München…. Ute, Anna, Kirsten, Tino und Bene!

  5. Super Partywein – auch ohne Gäste. Ich mag ihn sehr wie schon mehrfach gesagt – leicht gekühlt. Er hat nur einen Nachteil, die Flasche ist viel zu schnell leer

  6. Der Cartology hat eine interessante Nase. Wenig Frucht, etwas Tee, er wirkt cremig, Gewürze, die wir aber nicht richtig fassen können. Da kann man lange dran riechen und raten…

  7. Schade dass ich heute nicht dabei sein kann…
    Chris Alheit macht großartige Weine – 2014 Radio Lazarus ist einer der 5 besten Chenin, die ich bis dato getrunken habe (und ich drinke relativ viel Chenin 😉 )
    Viel Spaß an alle die dabei sind 🙂

  8. Cartology: wenig Frucht, ölig (Kirchenfenster), kräutrig – den ersten Schluck fand ich im Abgang etwas irritierend: Mandel/Marzipan?… insgesamt recht mächtig/alkoholisch, bleibt lange im Mund

  9. ich war ja früher kein großer Chenin-Freund, bei Loire Chenins war irgendwie nie das passende dabei…aber letztes Jahr in Südafrika hab ich einige für mich entdeckt, da waren alle mit denen ich dort unterwegs war sehr positiv überrascht was die Rebsorte bringt, der Cartology heute bestätigt das auch wieder absolut

  10. aus Bonn gibt es 3,5 SP und 4 SP, eigentlich total schön, aber er wird gerade mit steigender Temperatur auch etwas anstrengend. Vielleicht eher zum Essen.

  11. So jetzt kommentier ich auch hier statt auf FB 😉

    Cartology 15 gefällt mir noch besser als der 14er! Tolle Citrusnoten in der Nase, mineralisch, langer Abgang, hat Persönlichkeit!
    Trinke immer mehr Chenin Blanc in letzter Zeit, auch wegen Chris Alheit

    5 Soulpunkte für den Cartology – zum Glück habe ich noch ne Flasche zum Liegen lassen

  12. Sehr schöner Wein, schöne Länge, Finesse, man spürt,dass Chris eine Menge Herzblut investiert hat. Nicht so ganz unser „Geschmacksprofil“ – 3,5-4 SP

  13. Magnetic North ist frischer und filigraner als der Magnetic North. Und glaubt kaum, das ist die selbe Traube ist. Und um es mal ganz klar zu sagen: Danke Hendrik, dass du diesen Wein um die halbe Welt importiert hast.

  14. Warum wird diese Erziehungsform gewählt, diese ist ja sehr konträr zur eurpäischen. Welche Vorteile/Nachteile werden dadurch erziehlt?

  15. Ohne WAL hätte ich den Cartology wahrscheinlich nie probiert – einer meiner Lieblingsweine – es lebe der Geschmack, egal woher der Wein kommt. Nur Südtiroler Weine trinken wäre ja mega-langweilig.

  16. Magnetic North: wirkt frischer durch die stärkeren Zitrusnoten, Fenchel? Eher unser Geschmack als der Cartology. Sehr schöner, charaktervoller Wein, langanhaltend – kann man sich einen Abend mit befassen!
    Toller Wein! Herzblut und „craftmanship“ spürt man! 4,5 SP – Preis/Leistungssieger bei uns heute Abend mit jetzt 5 SP: der Flotsam & Jetsam!
    (60€ sind aber auch ne Hausnummer – etwas jenseits dessen, was wir üblicherweise für Wein ausgeben!)
    Macht Appetit drauf endlich mal Südafrika zu besuchen und Weingüter zu besuchen!
    Chris: great job! We have to visit you, when we make it to SA!

  17. Sehr schöner Livestream mit wirklich spannenden Weinen. Schlank und elegant, wirklich fein und der Cinsault mit mega Trinkfluss.
    Flotsam & Jetsam Stalwart 4 SP
    Cartology 4,5 SP
    Magnetic North 5 SP
    Dankeschön.

Menu