Wein am Limit - Hendrik Thoma
13.01.2019 - Folge 368

Von Nine o Five Garnacha Landi

Liebe Walinauten,

weiterhin ein frohes neues Jahr und viele gute Weine im Glas. 2019 ist unser erster „echter“ Gast der neue WaL Folge Sebastian Georgi. Ein ehemaliger *** Michelin Sommelier-Veteran und Betreiber eines erfolgreichen Pizza & Weinkonzepts in Düsseldorf und München. Mit dem “Nine o Five” trifft Sebastian genau den Puls der Zeit. Sehr gute Produkte, beste Zubereitung, lockeres, kommunikatives Ambiente und vor allem eine innovative Weinkarte sind die Grundlage seiner Philosophie. Wer sich darüber hinaus für seine geheime Facebookgruppe „Vin Brutalement“ interessiert, der sollte ihm eine Anfrage schicken und sich bei ihm bewerben.

WER GARNACHA SAGT, MUSS AUCH SIERRA DE GREDOS SAGEN

Heute sind die raren Garnachas aus der Mentrida/Sierra de Gredos bei Madrid im Glas. Daniel Gómez Jiménez-Landi aka “Dani Landi” hat ein Händchen für das Aufspüren alter Weingärten und pflegt eine behutsame Vinifikation dieser empfindlichen Sorte, wie kein Zweiter. Diese „Früchte des Zorns“ wachsen in großer Höhe von 750 – 1000 Meter Höhe,  auf Granit und Schiefer und werden in heißen Tagen gegrillt und in kalten Nächten erfrischt. Das führt zu einer idealen Reife und nicht Überreife, wie das leider so häufig bei dieser Sorte der Fall ist. Dani bewirtschaftet kleine Parzellen mit uralten Reben auf denen charaktervolle Gewächse entstehen. Die Extraktion der Beerenschale führt er behutsam durch und deswegen sind seine Weine sehr hellfarbig, im Gegensatz zu den schwarzen überextrahierten Garnachas/Grenache, die es sonst so häufig gibt. Trotz der 14,5 Volt haben sie eine fast leicht schmeckende Anmut, vor allem eine mineralische Brillanz und herbe, kühle Aromatik. Fast wie Ballerinas tanzen seine Cru über die Zunge in den Rachen, wo sie geschmacklich mit großer Intensität und dem Punch eines Profiboxers daherkommen. Sie fordern vom Trinker förmlich Sensibilität und Feinsinn, der am Ende dem sinnlichen Geschmack völlig erliegt.

So kann das neue Jahr beginnen, dieses mal mit ganz großem Spaß im Glas,

Euer Hendrik

Die Weine aus dem Video

Array ( [0] => Array ( [id] => 327 [value] => Ja [position] => 0 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 343 [value] => Bordeauxglas [position] => 1 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 349 [value] => 10 bis 15 [position] => 2 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 381 [value] => Grenache / Garnacha [position] => 33 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 447 [value] => 4.5 [position] => 9 [optionId] => 35 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 451 [value] => Spanien [position] => 0 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 463 [value] => 14-16° [position] => 8 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 485 [value] => 14,5% [position] => 14 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 606 [value] => Granit [position] => 18 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 612 [value] => kontinental [position] => 0 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 634 [value] => nach biologischen Grundsätzen [position] => 1 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 848 [value] => 2017 [position] => 21 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 1069 [value] => Daniel El Travieso SL, Madrid [position] => 67 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1070 [value] => Sierra de Gredos [position] => 67 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1074 [value] => 750 -1000 Meter [position] => 116 [optionId] => 43 [mediaId] => ) )
Array ( [0] => Array ( [id] => 327 [value] => Ja [position] => 0 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 343 [value] => Bordeauxglas [position] => 1 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 349 [value] => 10 bis 15 [position] => 2 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 381 [value] => Grenache / Garnacha [position] => 33 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 448 [value] => 5 [position] => 10 [optionId] => 35 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 451 [value] => Spanien [position] => 0 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 463 [value] => 14-16° [position] => 8 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 476 [value] => 2016 [position] => 12 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 485 [value] => 14,5% [position] => 14 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 606 [value] => Granit [position] => 18 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 612 [value] => kontinental [position] => 0 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 634 [value] => nach biologischen Grundsätzen [position] => 1 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 1035 [value] => 900 Meter [position] => 12 [optionId] => 43 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1067 [value] => Toledo [position] => 66 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1069 [value] => Daniel El Travieso SL, Madrid [position] => 67 [optionId] => 40 [mediaId] => ) )
Array ( [0] => Array ( [id] => 327 [value] => Ja [position] => 0 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 343 [value] => Bordeauxglas [position] => 1 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 349 [value] => 10 bis 15 [position] => 2 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 381 [value] => Grenache / Garnacha [position] => 33 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 450 [value] => 6 [position] => 12 [optionId] => 35 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 451 [value] => Spanien [position] => 0 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 463 [value] => 14-16° [position] => 8 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 476 [value] => 2016 [position] => 12 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 485 [value] => 14,5% [position] => 14 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 612 [value] => kontinental [position] => 0 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 627 [value] => Tonschiefer [position] => 22 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 634 [value] => nach biologischen Grundsätzen [position] => 1 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 749 [value] => Quartz [position] => 49 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1069 [value] => Daniel El Travieso SL, Madrid [position] => 67 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1070 [value] => Sierra de Gredos [position] => 67 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1072 [value] => 950 Meter [position] => 115 [optionId] => 43 [mediaId] => ) )
Array ( [0] => Array ( [id] => 327 [value] => Ja [position] => 0 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 343 [value] => Bordeauxglas [position] => 1 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 349 [value] => 10 bis 15 [position] => 2 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 381 [value] => Grenache / Garnacha [position] => 33 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 449 [value] => 5.5 [position] => 11 [optionId] => 35 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 451 [value] => Spanien [position] => 0 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 463 [value] => 14-16° [position] => 8 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 485 [value] => 14,5% [position] => 14 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 612 [value] => kontinental [position] => 0 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 627 [value] => Tonschiefer [position] => 22 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 634 [value] => nach biologischen Grundsätzen [position] => 1 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 749 [value] => Quartz [position] => 49 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 848 [value] => 2017 [position] => 21 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1068 [value] => 1000 Meter [position] => 114 [optionId] => 43 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1069 [value] => Daniel El Travieso SL, Madrid [position] => 67 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1070 [value] => Sierra de Gredos [position] => 67 [optionId] => 37 [mediaId] => ) )
Name des WeinesSoulfaktorPreis
2017 GARNACHA "LAS UVAS DE LA IRA"
Daniel Gómez Jiménez-Landi, Sierra de Gredos
Soulfaktor
22.90 €Details
2016 GARNACHA "CANTOS DEL DIABLO"
Daniel Gómez Jiménez-Landi, Toledo
Soulfaktor
59.00 €Details
2016 GARNACHA "EL REVENTÒN"
Daniel Gómez Jiménez-Landi, Sierra de Gredos
Soulfaktor
59.00 €Details
2016 GARNACHA "LAS IRUELAS"
Daniel Gómez Jiménez-Landi, Sierra de Gredos
Soulfaktor
59.00 €Details

Kommentar verfassen

Kommentare

6 Kommentare zu “Folge 368 – Von Nine o Five Garnacha Landi

    1. Moin Sven,
      viele Dank, freut uns, dass Dir die Folge gefallen hat.

      Die Weine haben Soulpunkte bekommen:

      Uvas de la Ira 4,5
      Cantos del Diablo 5
      Las Iruelas 5,5
      El Reventón 6

  1. Tut mir leid, aber ich kann das fortwährende Rebsorten- und DOC-Bashing nicht nachvollziehen! Leute wie ihr transportiert diese Botschaft beständig in die (Wein-) Welt hinaus und die zaghaften Relativierungen machen das nicht besser. Warum sind ausgerechnet Grauburgunder und Lugana gerade die NoGo’s? Einfach weil’s ohne Buhmann heutzutage nicht mehr geht, weil man zwanghaft immer irgendwas braucht, auf dem man ‘rumhauen kann?
    JEDE Rebsorte und JEDER regionstypische Wein wird bei industrieller Fertigung mit hoher Sicherheit belanglos, auch Riesling und Barolo. Mit der gleichen Konsequenz könnte man dann auch diese Weine generell verteufeln, weil auch da die allermeisten Massenweine auf dem gleichen unterirdischen Niveau liegen und dann ganz leise anfügen, daß aber ein paar Prozent (mehr ist’s ja nicht, weder beim Grauburgunder, noch beim Riesling!) der “ehrlichen” Produkte dann doch ganz gut sind.
    Ich finde, es reicht langsam, ist nicht mehr lustig…

    1. Moin, Moin, vielen Dank für den Kommentar. Man sollte hier etwas nicht verwechseln oder unterstellen. Es wird im Video gesagt, daß der GB ein Platzhalter ist. Lange Zeit wurde in D versäumt eine klare Linie zwischen belanglosen Industrieweinen und handwerklichen Produkten zu ziehen. Es geht um die klare Trennung, mehr nicht. Ansonsten auch mal den Artikel zu Grauburgunder im Magazin lesen, es fehlt Vielfalt oder zumindest ist mehr davon wünschenswert. Und wie bereits gesagt, jeder soll auf seine Art glücklich werden. Die wahre Intoleranz kommt von den Leuten die das Grauburgunder Mittelmaß als die neue Spitze deklarieren. Es geht auch nicht um lustig, sondern um eine Meinung. Danke für Deine, aber uns Agitation zu unterstellen finde ich, gelinde gesagt, falsch interpretiert. Viele Grüße, Hendrik

      PS: Jeder Gast darf in unserem Vlog das sagen was er möchte. Gerne lade ich Dich ein etwas zu sagen, wenn es Dir wichtig ist.

  2. hallo liebe walinauten,

    endlich wird wieder kommentiert !
    zuerst – ein erfrischender beitrag – mir war´s fast zu kurz und da möchte ich ec (plongel) recht geben.
    wir “alten” walinauten haben es ja so langsam verstanden mit den reinzuchthefe-breitgekochten-industrieplörren drum trinken wir ja
    weine auch aus dem wal-hq .

    ganz pragmatisch – damit müsste man nicht mehr kostbare sendezeit vergeuden – ich hätte gerne mehr von euch beiden über wein und sebastian gehört .
    nix für ungut – und wie du, lieber hendrik. am beginn sagtest wird ja 2019 ein jahr ohne hating und bashing und wie das ganze englische zeugs heisst.
    deshalb noch mehr spass im glas, dass der alkfreie januar bald zu ende geht und wir wieder zu den wichtigen sachen kommen:
    weniger trinken ist auch keine lösung !

    🙂 harald

  3. Hallo Hendrik,
    zuerst mal möchte ich hier sehr anerkennend feststellen, daß hier tatsächlich keine Zensur erfolgt, das ist nach meiner Erfahrung nämlich nicht selbstverständlich, mache ich bei mir ebenso nicht. Ich habe das durchaus schon erlebt, daß kritische Kommentare von mir bei anderen Blogs einfach gelöscht wurden und ich dann gleich noch als Spammer gebrandmarkt wurde…

    Mein Einwand bezog sich nicht allein auf diese Folge, das GB-Thema zieht sich ja schon länger durch die Beiträge. Ihr seid aufgrund Eurer Profession und Eures Wissens bzw. der Erfahrungen und auch der Bekanntheit ja auch durchaus meinungsbildend und solch ein “negatives Branding” quer über eine ganze Sorte (so kommt das dann gefühlt einfach an, bei mir auch, egal, was man in den Nebensätzen noch relativiert) hat letztlich auch zur Folge, daß sich dann auch keiner mehr traut, was Sinnvolles aus dieser Sorte zu machen, denn “gegen den Strom schwimmen” erfordert eben doch etwas mehr Mut, man muß als Winzer ja auch schauen, wie man über die Runden kommt.

    Ich verstehe auch den Sinn dieser “Einordnungen” an dieser Stelle nicht. Du stehst mit Deinem Sortiment bzw. dem, was Du gut findest und entsprechend anschiebst, nach meiner Einschätzung für max. 10 % aller einigermaßen weinaffinen Konsumenten. Der allergrößte Teil der Weine wird jedoch von den Leuten im LEH nach Einkaufszettel (Butter, Salami, Eier, Wein…) gekauft, die wirst Du nie erreichen, weil die Leute das auch nicht wirklich interessiert, was sie da trinken, die haben halt andere Leidenschaften. Wenn man denen mal was besseres einschenkt, sagen sie zwar schon häufig, daß das Zeug echt lecker ist, aber schon am nächsten Tag wird wieder der gleiche Sch… (aus unserer Sicht) eingekauft, sehr häufig eben auch breiter, zuckerschwanziger, belangloser Grauburgunder. Ich hab’s schon lange aufgegeben, da missionarisch zu wirken. Ich hab’ einfach akzeptiert, daß generell zwei recht scharf voneinander getrennte Wein-Paralleluniversen existieren, die aus meiner nichts, aber auch gar nichts miteinander zu tun haben.

    Deshalb: laßt doch einfach den massenhaft schlechten Grauburgunder (oder Chardonnay, Sauvignon Blanc, Spätburgunder, Riesling etc.) so sein, wie das Zeug halt ist, interessiert von den entsprechenden Konsumenten eh niemand. Und für die Leute, die gerne was anspruchsvolles bis freakiges im Glas haben, wäre aus meiner Sicht eine positiv ausgerichtete Meinungsbildung sinnvoll, so daß für dieses Klientel in der Folge das Beste aus den jeweiligen Rebsorten / Lagen etc. herausgeholt werden kann. Das wäre so meine Vision…

Menu