Wein am Limit - Hendrik Thoma
23.02.2020 - Folge 428

Dominó und der Monte Pratas

Liebe Walinauten,

die nächste WaL-Folge verschlägt uns wieder einmal nach Portugal. Dieses kleine Land ist voller Vielfalt und lebt von großen klimatischen Unterschieden, sowie einer Menge alter autochthoner Rebsorten und Traditionen. Durch die lange Isolation während der Diktatur und seine Abgeschiedenheit profitiert der portugiesische Weinbau ironischerweise heute davon, nicht dem internationalen Geschmack geopfert worden zu sein. Eigenständigkeit ist ein geschmacklicher USP in einer globalisiert-angepassten Weinwelt.

Wer steckt hinter diesem Stoff?

Vitor Claro betreibt mit seiner Frau Rita Ferreira ein kleines Familienweingut in der Nähe von Lissabon. Gemeinsam bewirtschaften sie einen Flickenteppich aus vielen kleinen, alten Weingärten im Süden und der Mitte Portugals. Beim Sourcen gehen sie geradezu detektivisch vor, um an bestmögliches Traubenmaterial heranzukommen. Vor allem alte Reben, die im gemischten Satz und entweder in großer Höhe oder direkt am Meer wachsen, haben es dem Paar angetan. Im Keller wird minimalistisch gearbeitet. So wenig Intervention wie möglich und einer behutsamen Reifung ausschließlich in gebrauchten Fässern.

Begonnen hat ihre Reise als Vitor noch Koch in einem Restaurant des legendären Winzers Dirk Niepoort war. Er wollte einen Wein keltern, der vor allem zu seinem Essen passt und nicht übertüncht. Ihre Leidenschaft und Vision gibt ihnen recht. Sie gehören zu den aufregendsten Entdeckungen Lusitaniens der letzten Jahre.

Wie schmeckt Monte Pratas?

Der Weingarten liegt auf 650 Meter Höhe im Alentejo, genauer in der Subzone Reguengos. Es ist heiß hier und die Region ist vor allem für große Betriebe bekannt. Normalerweise stammen aus dieser Gegend saubere und technisch gemachte Weiß- und Rotweine, meist mit überbordendem Eichenfassaroma und hohen Alkoholwerten. Die 75 Jahre alten Weinstöcke des Monte Pratas liefern einen ganz anderen Stil, sehr authentisch und charaktervoll. Der Duft ist steinig-karg, die Nase wird von Kräuteraromen und Zitrusfrüchten dominiert. Grandios ist das Zusammenspiel von Säure, einem mittlerem Körper und einer konsequenten Trockenheit. Das ist DER WEIN zu einer Dorade in der Salzkruste oder einer köstlichen Seafoodplatte mit Mayonnaise. Dieser Stoff liefert unglaublich hart und präzise. Schnörkellos, mit viel Persönlichkeit und unverfälscht. So geht Portugal! Mehr davon…leider gibt es nicht soviel.

Auf mehr lusitanischem Spaß im Glas,
Euer Hendrik

Die Weine aus dem Video

Array ( [0] => Array ( [id] => 328 [value] => Nein [position] => 1 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 342 [value] => Weissweinglas [position] => 0 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 347 [value] => 0 bis 5 [position] => 0 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 363 [value] => 12% [position] => 9 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 369 [value] => 9-12° [position] => 4 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 460 [value] => Portugal [position] => 9 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 604 [value] => Lehm [position] => 44 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 606 [value] => Granit [position] => 46 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 622 [value] => Arinto [position] => 104 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 677 [value] => 650 Meter [position] => 91 [optionId] => 43 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 786 [value] => Universalglas [position] => 5 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 1096 [value] => 2018 [position] => 25 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 1143 [value] => naturnah und nachhaltig [position] => 13 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1162 [value] => Vitor H. A. Claro - 1300-360 PT [position] => 71 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1163 [value] => Portalegre, Alto Alentejo [position] => 72 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1167 [value] => Tamarez [position] => 173 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [19] => Array ( [id] => 1189 [value] => Gemäßigtes Atlantikklima mit starken Winden [position] => 6 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [20] => Array ( [id] => 1305 [value] => Pérola [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [21] => Array ( [id] => 1306 [value] => Alicante Branco [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [22] => Array ( [id] => 1307 [value] => Malvasia [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [23] => Array ( [id] => 1308 [value] => Fernão Pires [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) )
Name des WeinesSoulfaktorPreis
2018 DOMINÓ BRANCO MONTE PRATAS
Dominó, Portalegre, Alto Alentejo
18.90 €Details

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Menu