Wein am Limit - Hendrik Thoma
16.08.2020 - Folge 462

Ein Plädoyer für den Naturwein mit Christoph Raffelt von Originalverkorkt.de

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Liebe Walinauten,

das Thema Naturwein ist für viele Weinfreunde ein Reizthema. Als diese vor einigen Jahren die Bretter der Weinwelt betraten, blies ihnen ein kräftiger kalter Wind ins Gesicht. Vor allem aus der Weinbranche, die es sich in den letzten Jahren bequem eingerichtet hatte, kamen große Zweifel. Sie sah und sieht in weiten Teilen überhaupt keinen Anlass, sich mit dieser neuen Kategorie auseinanderzusetzen. Ganz anders nehmen es die Amateure wahr, die nach unserer Beobachtung wesentlich unvoreingenommener und vor allem neugieriger an die Naturals herangehen. Die Konsumenten und nicht die Weingurus werden in den nächsten Jahren darüber entscheiden, ob sich diese Gewächse am Markt durchsetzen werden. In vielen Ländern der Erde werden die Vins Vivants – die lebendigen Weine – wesentlich mehr akzeptiert und daraus hat sich eine lebhafte, dynamische Szene entwickelt.

Natürlich gibt es unter den Naturalista Dogmatiker, Esoteriker und Scharlatane die versuchen, fehlerhafte Weine als das neue Eldorado zu verkaufen. Man kann dagegen halten, dass massenhaft konventionell gekelterter belangloser Schrott, ganz unabhängig vom Preis, auf den Markt kommt. Im Verhältnis wahrscheinlich wesentlich mehr, da es einfach zuviel gibt.

Irgendwie erinnert das Szenario an einen Schüler, der mitten im Jahr in eine neue Klasse an einer anderen Schule versetzt wird und von allen Mitschülern erstmal misstrauisch beäugt oder gehänselt wird. Wir sagen: Gebt dem New Kid on the Block eine Chance, denn jeder hat eine verdient.

Die besten Naturals gehören anerkanntermaßen zu den interessantesten, teilweise zu den besten Gewächsen der gesamten Weinwelt. Durch Ihren Beitrag ist etwas in Bewegung gekommen, was aus unserer Sicht lange fällig war: eine Diskussion über Handwerk, Geschmack, Lesezeitpunkt, Zusätze im Wein und welche Maßnahmen zum Erhalt der Vielfalt und Biodiversität, nicht nur in den Weinbergen, sondern der gesamten Weinbranche getroffen werden können.

Worum geht es in der heutigen Wein am Limit – Folge?

Christoph Raffelt ist einer der gründlichsten, besonnensten und besten Weinblogger, die wir hierzulande kennen. Er ist weitgereist, weltoffen und für ihn zählt in erster Linie der Geschmack, wenn es um Wein geht. Christoph ist ein bescheidener Weinkenner, von dem man viel lernen kann. Er nimmt in einem gerade veröffentlichten Artikel in unserem WaL – Magazin Stellung zu einem Beitrag von Gastrokritiker Julien Walther von Trois Etoiles aus Hamburg. Julien war schon Gast bei Wein am Limit und hat sich in einem vor einiger Zeit auf seinem Blog erschienenen Beitrag am Thema Naturwein abgearbeitet.

Natürlich geht es letztendlich um Geschmack, aber Juliens Artikel auf Trois Etoiles ist uns zu einseitig und tendenziös. Wir hoffen somit, einen Beitrag zu einer spannenden und besonnenen Diskussion eröffnet zu haben. Für uns bei Wein am Limit ist sowohl Platz für konventionelle, wie für biodynamische Weine, als auch für die lebendigen Naturals. Wir sind weder Hipster noch ideologische Weltverbesserer, sondern an erstklassigen Produkten für unsere Kunden interessiert, die den Genusshorizont erweitern. Geschmack ist nichts Statisches, sondern etwas Subjektives, je nach kultureller Prägung anders geartet. Geschmack entwickelt sich weiter – und manchmal kehrt er auch zurück zu alten Mustern zurück. Soviel Offenheit muss erlaubt sein!

Wie schmecken die Weine der Natural Young Turks?

Für diese Folge haben wir uns ganz bewusst für drei weniger bekannte, aber aufsteigende Sterne aus unserem Waliversum entschieden und ein Verkostungspaket daraus gestrickt. In der Szene kennt und schätzt man sie bereits. Das Trio zeigt, auf welch hohen Niveau sich die Naturals befinden können. Wie viele Weine dieser Kategorie sind sie anders, aber nicht laut. Vielleicht passen sie nicht so recht in gelernte Schemata, aber das ist das Schöne daran. Sie wurden nicht gemacht, um Jahrzehnte zu reifen oder Verkostungsrunden zu gewinnen, sondern sie sind voller Charakter und authentisch. Vor allem bieten die Naturals eine Menge Trinkvergnügen und haben Trinkfluss. Geht es nicht in erster Linie darum beim genießen?

Wir wünschen Euch ungeschminkten Spaß im Glas, bleibt offen und genießt,

Hendrik & das WaL-Team

Die Weine aus dem Video

Array ( )
Array ( [0] => Array ( [id] => 327 [value] => Ja [position] => 0 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 363 [value] => 12% [position] => 9 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 369 [value] => 9-12° [position] => 4 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 418 [value] => Sémillon Blanc [position] => 83 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 606 [value] => Granit [position] => 46 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 657 [value] => moderat [position] => 34 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 760 [value] => Moscatel [position] => 131 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 786 [value] => Universalglas [position] => 5 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 1096 [value] => 2018 [position] => 25 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 1111 [value] => 5 bis 10 Jahre [position] => 16 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 1143 [value] => naturnah und nachhaltig [position] => 13 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 1270 [value] => mediterrane Einflüsse [position] => 0 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 1316 [value] => Roberto Henriquez Ltda, Patagual 1900, Sitio B, Coronel, Chile [position] => 0 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1317 [value] => Chile [position] => 0 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1318 [value] => Itata [position] => 0 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1319 [value] => Corinto [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [19] => Array ( [id] => 1323 [value] => 150 - 300 Meter [position] => 0 [optionId] => 43 [mediaId] => ) [20] => Array ( [id] => 1373 [value] => Naturkork [position] => 0 [optionId] => 49 [mediaId] => ) )
Array ( [0] => Array ( [id] => 328 [value] => Nein [position] => 1 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 342 [value] => Weissweinglas [position] => 0 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 347 [value] => 0 bis 5 [position] => 0 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 363 [value] => 12% [position] => 9 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 369 [value] => 9-12° [position] => 4 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 460 [value] => Portugal [position] => 9 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 604 [value] => Lehm [position] => 44 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 606 [value] => Granit [position] => 46 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 622 [value] => Arinto [position] => 104 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 677 [value] => 650 Meter [position] => 91 [optionId] => 43 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 786 [value] => Universalglas [position] => 5 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 1096 [value] => 2018 [position] => 25 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 1143 [value] => naturnah und nachhaltig [position] => 13 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1162 [value] => Vitor H. A. Claro - 1300-360 PT [position] => 71 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1163 [value] => Portalegre, Alto Alentejo [position] => 72 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1167 [value] => Tamarez [position] => 173 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [19] => Array ( [id] => 1189 [value] => Gemäßigtes Atlantikklima mit starken Winden [position] => 6 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [20] => Array ( [id] => 1305 [value] => Pérola [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [21] => Array ( [id] => 1306 [value] => Alicante Branco [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [22] => Array ( [id] => 1307 [value] => Malvasia [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [23] => Array ( [id] => 1308 [value] => Fernão Pires [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) )
Array ( [0] => Array ( [id] => 328 [value] => Nein [position] => 1 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 344 [value] => Burgunderglas [position] => 2 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 365 [value] => 13% [position] => 11 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 371 [value] => 16-18° [position] => 9 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 382 [value] => Grenache Noir [position] => 47 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 386 [value] => Mourvèdre [position] => 51 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 452 [value] => Frankreich [position] => 1 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 476 [value] => 2016 [position] => 12 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 510 [value] => Domaine Ludovic Engelvin, 30260 Vic Le Fesq [position] => 11 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 511 [value] => Languedoc [position] => 19 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 613 [value] => mediterran [position] => 30 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 720 [value] => Kalkmergel [position] => 70 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 1041 [value] => trocken [position] => 26 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1111 [value] => 5 bis 10 Jahre [position] => 16 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1144 [value] => FR-BIO-01 [position] => 14 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1145 [value] => Agriculture biologique: Ecocert [position] => 15 [optionId] => 45 [mediaId] => ) )
Name des WeinesSoulfaktorPreis
DAS "NATURAL YOUNG TURKS"-PAKET
Wein am Limit
63.00 €Details
2018 RIVERA DEL NOTRO BLANCO
Roberto Henriquez, Itata
19.90 €Details
2018 DOMINÓ BRANCO MONTE PRATAS
Dominó, Portalegre, Alto Alentejo
18.90 €Details
2016 CLOS SERRE CABANIS
Ludovic Engelvin, Languedoc
27.90 €Details
Menu