Wein am Limit - Hendrik Thoma
11.10.2020 - Folge 471

Romana Echensperger zu Besuch im Weinpool - Von der Freiheit, den richtigen Wein zu machen

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Liebe Walinauten,

Ihre Laufbahn in der Weinbranche begann Romana Echensperger als Sommelière in der Spitzengastronomie, u.a. im weltberühmten Drei-Sterne-Restaurant “Vendôme” in Bergisch Gladbach. Ihre steile Karriere krönte sie im Jahr 2015 mit dem Abschluss zum Master of Wine. Damit ist sie eine von nur ca. 400 Personen weltweit, die diese anspruchsvolle und renommierte Prüfung bestanden haben. Es ist, wenn man so will, mindestens der Dr. Dr. Titel der Branche. Ihre seit 2011 selbstständigen Tätigkeiten umfassen die Moderation von Events, als Dozentin an der IHK Sommelier-Schule, die Leitung von WSET-Kursen und die Beratung für Bio-Segmente im Lebensmittelhandel. Des Weiteren ist sie Publizistin und Autorin zahlreicher Magazine und Kolumnen. Romana ist eine bayrische Powerfrau mit viel Charme und Sachkenntnis zugleich.

Romana und die Biodynamie…

Ihre besondere Leidenschaft gilt der biologischen Landwirtschaft und dem zertifizierten Weinbau. Vor kurzem hat sie ihr Buch „Von der Freiheit, den richtigen Wein zu machen“ veröffentlicht. In diesem werden 12 ausgesuchte, teils weltbekannte Winzer portraitiert, die ihre Weinberge und im Keller nach der biodynamischen Methode be-/arbeiten. Ein Thema, das durch die derzeitige Covid- und Klimadebatte immer mehr Aufmerksamkeit bekommt. Auch bei Wein am Limit haben wir uns in dem Artikel: Naturwein mit weniger Ideologie, bitte! vor kurzem damit befasst. Denn natürlich bietet Biodyn und seine Sichtweisen Platz für Ideologie und Scharlatanerie. Auf der anderen Seite arbeiten einige der weltbesten Betriebe nach dieser Façon. Kritiker kolportieren immer wieder das Argument mit der fehlenden Nachweisbarkeit und dem nicht Vorhandensein wissenschaftlicher Ergebnisse. So ist reichlich Platz für Interpretationen gegeben.

Vor allem soll diese Folge eine Anregung sein, offen zu bleiben. Wir haben bei Wein am Limit viele großartige Weine trinken dürfen, die auf diese Weise entstanden sind. Uns interessiert vor allem das schmeckbare Ergebnis.

Wie schmeckt der Bio-Stoff?

Das Würzburger Weingut am Stein von Sandra und Ludwig Knoll ist ein fränkischer Vorzeigebetrieb, der Schritt für Schritt – und seit über 30 Jahren – den Weg in die Biodynamie gefunden hat. Die Arbeitsweise ist fokussiert auf Herkunftsweine und da sticht der 2017er Silvaner Stettener Stein absolut heraus. Was für ein großartiger Wein, der nicht sonderlich aromatisch, sich dafür aber pur und klar im Glas präsentiert. Ein explosiver direkter Stoff, der nicht für Sissis gekeltert wurde. Knochentrocken, viel Spannung und ein steiniger Geschmack. Kellermeister Dominik Diefenbach gelingt das Kunststück, den traditionellen Ausbau in großen Stückfässern mit den avantgardistischen Betoneiern gekonnt zu verbinden. Einer der besten Sylvaner, die ich je getrunken habe und der mich mit seiner krassen Mineralität an allerfeinste Burgunder erinnert.

Der zweite Wein stammt aus dem nördlichen Beaujolais, von einem der 10 Crus aus der berühmten Gemeinde Fleurie, mit ihren rosafarbenen Granitböden. Julien Sunier sieht sich in der Tradition von Jules Chauvet, der als Vordenker des naturbelassenen Weinbaus gilt. Er arbeitet mit alten, biologisch bewirtschafteten Weingärten, der Sorte Gamay. In diesem Landstrich nördlich von Lyon ist der Kontrast zwischen Weinindustrie und kleinen Handwerksbetrieben enorm. Doch durch diesen Bruch entstehen einige der faszinierendsten Weine Frankreichs, die gleichzeitig zu den unterschätztesten auf dem Planeten gehören. Hier treffen qualitätsorientierte Handwerker auf industrielle Weinbarone mit ihren weltweiten Vermarktungsstrukturen. Aus der Historie heraus gehören einige der 10 Crus, wie Moulin-a-Vent, Morgon, Chenas oder Fleurie zu den besten Vertretern Frankreichs. Die 2019er Kollektion von Julien ist wunderbar saftig, delikat-fruchtig und verspricht in seiner jetzigen Fruchtphase einen hemmungslosen Rausch. Juliens nachhaltige Arbeitsweise bringt das ins Glas, was für viele Wein-Novizen schwer nachvollziehbar ist, aber von Kennern auf der ganzen Welt so geschätzt wird: das Terroir!

In diesem Sinn wünschen wir Euch mehr nachhaltigen Spaß im Glas,

Hendrik & das Wal-Team

Die Weine aus dem Video

Array ( )
Array ( [0] => Array ( [id] => 327 [value] => Ja [position] => 0 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 344 [value] => Burgunderglas [position] => 2 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 364 [value] => 12,5% [position] => 10 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 455 [value] => Deutschland [position] => 4 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 559 [value] => 9-14° [position] => 12 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 610 [value] => 280 Meter [position] => 0 [optionId] => 43 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 612 [value] => kontinental [position] => 0 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 796 [value] => Franken [position] => 58 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 797 [value] => Weingut am Stein - Ludwig Knoll - 97080 Würzburg [position] => 56 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 840 [value] => Muschelkalk [position] => 84 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 848 [value] => 2017 [position] => 21 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 886 [value] => ausgewogen [position] => 10 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 1120 [value] => 5 bis 15 Jahre [position] => 19 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1149 [value] => Biologisch: Naturland [position] => 18 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1150 [value] => DE-ÖKO-022 [position] => 19 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1351 [value] => Silvaner [position] => 0 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [19] => Array ( [id] => 1363 [value] => Schraubverschluss [position] => 0 [optionId] => 49 [mediaId] => ) [20] => Array ( [id] => 1423 [value] => 7 g/l [position] => 0 [optionId] => 48 [mediaId] => ) )
Array ( [0] => Array ( [id] => 328 [value] => Nein [position] => 1 [optionId] => 28 [mediaId] => ) [1] => Array ( [id] => 335 [value] => 0,75 l [position] => 3 [optionId] => 30 [mediaId] => ) [2] => Array ( [id] => 344 [value] => Burgunderglas [position] => 2 [optionId] => 26 [mediaId] => ) [3] => Array ( [id] => 349 [value] => 10 bis 15 [position] => 28 [optionId] => 27 [mediaId] => ) [4] => Array ( [id] => 365 [value] => 13% [position] => 11 [optionId] => 32 [mediaId] => ) [5] => Array ( [id] => 452 [value] => Frankreich [position] => 1 [optionId] => 34 [mediaId] => ) [6] => Array ( [id] => 495 [value] => Enthält Sulfite [position] => 0 [optionId] => 38 [mediaId] => ) [7] => Array ( [id] => 526 [value] => Julien Sunier, FR - 69430 Avenas [position] => 14 [optionId] => 40 [mediaId] => ) [8] => Array ( [id] => 527 [value] => Beaujolais [position] => 22 [optionId] => 37 [mediaId] => ) [9] => Array ( [id] => 528 [value] => Gamay Noir à Jus Blanc [position] => 99 [optionId] => 29 [mediaId] => ) [10] => Array ( [id] => 606 [value] => Granit [position] => 46 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [11] => Array ( [id] => 687 [value] => semi-kontinental [position] => 36 [optionId] => 44 [mediaId] => ) [12] => Array ( [id] => 756 [value] => Wein am Limit, 20251 Hamburg [position] => 0 [optionId] => 47 [mediaId] => ) [13] => Array ( [id] => 1028 [value] => Quarz [position] => 19 [optionId] => 41 [mediaId] => ) [14] => Array ( [id] => 1029 [value] => 14-18° [position] => 0 [optionId] => 33 [mediaId] => ) [15] => Array ( [id] => 1151 [value] => Agriculture biologique: Bureau Veritas [position] => 20 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [16] => Array ( [id] => 1152 [value] => FR-BIO-10 [position] => 32 [optionId] => 45 [mediaId] => ) [17] => Array ( [id] => 1297 [value] => 2019 [position] => 0 [optionId] => 36 [mediaId] => ) [18] => Array ( [id] => 1373 [value] => Naturkork [position] => 0 [optionId] => 49 [mediaId] => ) [19] => Array ( [id] => 1517 [value] => 470 Meter [position] => 0 [optionId] => 43 [mediaId] => ) )
Name des WeinesSoulfaktorPreis
"ROMANAS FREIHEIT" - PAKET
Wein am Limit
62.00 €Details
2017 STEIN - STETTEN GG
Weingut am Stein, Franken
39.00 €Details
2019 FLEURIE
Julien Sunier, Beaujolais
25.90 €Details
Menu