Wein am Limit - Hendrik Thoma
26.04.2015 - Folge 215

Best Bubbles Winzerchampagner

Liebe Walinauten,

am Donnerstag, den 28. Mai 2015 ab 20.00 Uhr gehen wir aus dem Weinpool mit dem 18. Livestream “online”.

Als Co-Moderator ist Mr. Champagne, Boris Maskow, mit am Start. Der Anwalt aus Koblenz ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der schäumenden Weine. In den letzten Jahren hat es insbesondere bei den kleinen Winzerchampagnern einen regelrechten “Qualitätsboost” gegeben. Früher waren viele dieser Tropfen einfache, aber nicht besonders inspirierende Bläschen.

Doch seit ungefähr 10 Jahren gibt es immer mehr spannende kleine Häuser, die ihren individuellen Stil pflegen. Dabei stellen sie geschmacklich und preislich eine tolle Alternative zu den Global Playern dar. Diese haben ihren Focus mehr auf den Massengeschmack gerichtet und reissen mich selten vom Hocker.

Die technischen Schwierigkeiten, die wir das letzte Mal hatten, werden sich nicht wiederholen. Wir werden auf einen leistungsstärkeren Server umziehen und bitten die entstandenen Unanehmlichkeiten vielmals zu entschuldigen.

Kurz die Spielregeln für den 18. Livestream. Es ist keine Anmeldung und eine App nötig. Klickt am Donnerstag, den 28. Mai ab 20.00 Uhr auf “Wein am Limit”. Ihr könnt auf den Ablauf des Hangouts direkt Einfluss nehmen, indem Ihr z.B. über die Kommentarfunktion uns Eure Eindrücke mitteilt oder auch Fragen stellt. Wer möchte, kann darüber hinaus auf meinem öffentlichen Facebookprofil https://www.facebook.com/HendrikThoma unter meiner letzten Mitteilung Fragen stellen. Selbstverständlich geht das auch auf Twitter unter @hendrikthoma #WeinAmLimit.

Für alle die nicht dabei sein können, sollen oder wollen: Don’t worry! Ihr könnt Euch die Sendung im “Reload” in Ruhe anschauen und dazu die Weine genießen.

Wir freuen uns auf Euch, Eure Kommentare und wünschen Euch viel “Spass im Glas.

Herzliche Grüße,

Hendrik & das WaL Team

Kommentar verfassen

Kommentare

8 Kommentare zu “Folge 215 – Best Bubbles Winzerchampagner – Ankündigung für das 18. Livestream-Package

  1. Hallo Hendrik,

    klasse Anmoderation! Wie in alten Zeiten 😉 Macht Lust darauf, dabei zu sein.
    Hätte mir nur, statt eines zweiten Gattinois, noch einen weiteren Winzerschampus, wie z.B. André Clouet, gewünscht. Aber dennoch spannend.
    Viel Erfolg! Bin gern dabei, wenn es terminlich passt.
    Lieber Gruß,
    Rolf

  2. Ist leider nicht so ganz mein Thema. Ein Vergleich zwischen Champagner und Winzersekt hätte mich noch interessiert nur die Produkte eines Hauses zu vergleichen muss nicht sein. Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass sich die Pakete gut absetzen werden, nur eben nicht an mich. So ist halt meine Meinung, im Zweifel greif ich bei Champagner auch eher zu den Großen. Beim nächsten Mal bin ich bestimmt wieder mehr begeistert.

  3. Ja, ist bei meinen üblichen Verdächtigen eher auch ein bißchen schwierig. 2 oder 3 Pullen Schampus muß man ja auch erst mal wegtrinken können und ich gehe nicht davon aus, daß die Stöffchen -bei aller Qualität, die sicher haben werden- über 2, 3, 4 Tage in der Kühlung gewinnen, wie das bei den Weinen des letzten Livestreams eindrucksvoll der Fall war. Mal sehen, vielleicht bekomme ich genügend Leute zusammen, dann sehen wir weiter…

    PS: Ist “Packet” jetzt neue deutsche Rechtschreibung? Ich kann ja nur alt… 😉

  4. Hallo, ich finde eine Champagner Probe spannend und interessant. Besonders auf den Mignon freue ich mich, da non-dosage meinen Geschmack trifft. Bin jedoch noch nicht sicher, was ich dazu kochen werde.Eine Folge mit Winzersekten oder Cremant, auch im Vergleich , könnte ich mir auch vorstellen. Kleine Champagner – Häuser zu fördern finde ich gut. Zuletzt Silvester war ich von einer großen, renommierten Marke schwer enttäuscht. Da ich selten mehrere Flaschen gleichzeitig aufmache, stellt sich tatsächlich die Frage, wie lange kann man Schaumwein offen noch genussvoll trinken?

    1. Hi Markus,
      vielen Dank für Deine Einschätzung. Bezüglich Deines Einwandes folgende Gedanken. Am besten trinkt man den Live-Stream-Paket nicht alleine, sondern teilt es sich auch wegen der Kosten. Zu dritt oder viert ist meiner Meinung nach ideal, aber mindestens zu zweit. Man kann ja auch das kleine Paket kaufen. Sollte dennoch etwas offen bleiben, so hält sich der Champagner bei diesen stabilen Grundweinen mindestens einen Tag und wird ggf. durch das belüften sogar noch besser. Viele Grüße, Hendrik

  5. Moinsen zusammen,

    mal ein Chmapagner-Abend mit Hendrik…. cool…. Deja Bu nein, aber ein Deja Brut 😉

    Wir sind dabei. Gatinois und Mignon sind vom Feinsten und dann noch mit fachkundigen Kommentaren. TOP!!

    Habe auch schon einige Fragen auf dem Zettel, die ich dann gern los werden würde…

    Beste Grüße,

    Michael

Menu