Wein am Limit - Hendrik Thoma
01.11.2016 - Folge 280

Ankündigung für den 28. Livestream "Das Boah-Do Süp und Bordeaux-Paket"

Weine im Video

Name des Weines Soulfaktor Preisspanne
2015 Château Reynon Blanc - Sauvignon Blanc
Denis Dubordieu, Bordeaux
Soulfaktor 0
10-20 Eur
2010 Domaine de Courteillac - Merlot/ Cabernet Sauvignon / Cabernet Franc
Domaine de Courteillac, Bordeaux Supérieur
Soulfaktor 0
10-20 Eur
2010 Château Bolaire
Château Bolaire, Bordeaux Supérieur
Soulfaktor 0
10-20 Eur

Weinpakete zum Video

Liebe Walinauten,

der 28. Livestream findet am Freitag, den 9. Dezember 2016 ab 20.00 Uhr auf “Wein am Limit” statt.

Dieses Mal geht es auf Entdeckungsreise in die größte Weinregion der Welt, nach Bordeaux. Mit seinen über 100.000 Hektar Weinbergen hat es die gleiche Fläche wie Deutschland. In den Augen vieler gelten diese Weine als überteuert und langweilig. Sicherlich sind die Preise im letzten Jahrzehnt bei den berühmten Châteaux und Grand Cru Classé durch die Decke gegangen, nicht zuletzt durch eine höhere internationale Nachfrage. Aber diese stellen nur einen kleinen Prozentsatz der Gesamtproduktion dar.

Langweilig fand ich die bordelaiser Weine nie, im Gegenteil. Ich bin immer wieder verblüfft, wie die dortigen Winzer sich den Herausforderungen gestellt haben. Wer sich hier umschaut, der wird zu 100% etwas finden.

Unsere drei Weine aus dem Paket stammen aus den weitgefassten Regionen Bordeaux und Bordeaux Supérieur. Sie stehen für Innovation und Tradition zugleich. Château Reynon des kürzlich verstorbenen Professor Dennis Dubordieu ist ein Klassiker und wer die Sorte Sauvignon Blanc liebt, der wird von der Feinheit und Frische dieses Stoffs begeistert sein. Die wenigsten Weinfreunde wissen, wir gut die weißen Bordeaux schmecken können.

Die Domaine de Courteillac ist eine Merlot (70%) dominierte Blend mit Cabernet Sauvignon (20%) und Cabernet Franc (10%). Sie wird vom bekannten Önologen Stephane Derenoncourt vinifiziert. Prachtvoll im Entre-deux-Mers gelegen, auf einer hohen Kuppe aus Lehm, Kalk und Kiesböden verfügt es über alle Ressourcen eines großartigen Weines. Das erkannte der heutige Besitzer Dominique Meneret, der aus einer alten Weinhändler Familie stammt. Seine Equipe keltert einen exzellenten Wein, der so manchem berühmten Château aus St. Emilion die Stirn bietet.

Château Bolaire hat mich schon seit seinen Anfängen fasziniert. Dieses Weingut verfügt über 50% der farbintensiven spätreifenden Rebsorte Petit Verdot, mit bis zu 90 Jahre alten Stöcken. Auch die übrigen Weinberge sind im Schnitt 40 Jahre alt. Bolaire wurde erst im Jahr 2003 von Vincent Muillez gegründet und avancierte mit seiner großartigen Qualität schnell zum Geheimtip. Die alten Reben, das rigorose streben nach Perfektion wurden nach seinem frühen Tot in 2010 im Alter von 44 Jahren beibehalten. Auf diesen Wein können wir uns freuen.

Kurz die Spielregeln für den 28. Livestream. Es ist keine Anmeldung oder eine App nötig. Klickt uns auf dem Reiter Aktuelles Video am Freitag, den 9. Dezember 2016 ab 20.00 Uhr auf “Wein am Limit” an. Ihr könnt auf den Ablauf des Hangouts direkt Einfluss nehmen, indem Ihr z.B. über die Kommentarfunktion uns Eure Eindrücke mitteilt oder auch Fragen stellt. Wer möchte, kann darüber hinaus auf meinem öffentlichen Facebookprofil https://www.facebook.com/HendrikThoma unter der letzten Mitteilung Fragen stellen. Selbstverständlich geht das auch auf Twitter unter @hendrikthoma #WeinAmLimit.

Für alle die nicht dabei sein können, sollen oder wollen: Don’t worry! Ihr könnt Euch die Sendung im “Reload” in Ruhe anschauen (was viele auch machen) und dazu die Weine genießen. Wer sich das Paket nicht leisten möchte oder kann, ist trotzdem herzlich willkommen. Es wird eine Menge Vinotainment und Information geboten.

Wir freuen uns auf Euch und mehr Spaß im Glas,

 

Hendrik, Bianca, Dagmar und Sebastian

Kommentar verfassen

Kommentare

Ein Kommentar zu “Folge 281 – Ankündigung für den 28. Livestream – Das “Boah-Do Süp” und Bordeaux-Paket

Menu